+
Besonders Kurse im kaufmännischen Bereich und im Bereich Wirtschaft sind sehr beliebte Fernlehrgänge.

Weiterbildung

Boom: Weiterbildung per Fernunterricht

München - Das Thema Bildung wird immer wichtiger in der heutigen Zeit. Viele Menschen nutzen deshalb die Möglichkeit des Fernunterrichts um sich weiterzubilden oder Schulabschlüsse nachzuholen.

Allein im Jahr 2012 ist die Teilnehmerzahl im Vergleich zum Vorjahr um acht Prozent gestiegen. Das hat der Fachverband Forum Distance-Learning in Hamburg ermittelt. Danach nahmen 2012 rund 411.100 Personen an Fernunterricht teil. Im Jahr zuvor waren es nur rund 382.000. Der Fernunterricht boomt also. 

Ein Drittel der Teilnehmer macht Fernstudium

Von den Fernlernenden war rund ein Drittel (35 Prozent) für ein Fernstudium eingeschrieben. Die Mehrheit (65 Prozent) machte eine Fortbildung außerhalb vom akademischen Bereich. Die Studie basiert auf Hochrechnungen, denen eine Befragung von 105 Fernlehrinstituten zugrunde liegt.

Büffeln für den Hauptschulabschluss oder Abitur

Bei den Fernlehrgängen außerhalb des Fernstudiums sind Kurse aus dem Bereich Wirtschaft und kaufmännische Praxis am beliebtesten unter den Teilnehmern. Eine Weiterbildung in diesem Bereich machte jeder vierte Fernlerner (28 Prozent), der kein Studium gewählt hat. Es folgten schulische Fernlehrgänge. Rund jeder Sechste (16 Prozent) macht den Haupt- oder Realschulabschluss oder das Abitur nach.

Arbeitgeber schätzen Fernunterricht sehr

Auf Rang drei (14 Prozent) lagen die staatlich geprüften Betriebswirte, Techniker und Übersetzer. Dabei nutzen Männer und Frauen Fernunterricht in etwa gleichermaßen. Beim Fernstudium sind Männer etwas häufiger vertreten als Frauen. Von den Teilnehmern sind 55 Prozent männlich. Bei den Fernlehrgängen ist es umgekehrt. 52 Prozent der Teilnehmer sind weiblich.

dpa

Lesen Sie auch:

Studieren: Name der Uni wird immer wichtiger

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese Angabe im Lebenslauf schadet Ihnen - und ist völlig überflüssig
Der Lebenslauf ist das Herzstück vieler Bewerbungen. Auf eine Angabe sollten Sie aber besser verzichten, über die Bewerber immer wieder stolpern.
Diese Angabe im Lebenslauf schadet Ihnen - und ist völlig überflüssig
Krasser Gehalts-Unterschied bei Lehrern: Studie nennt exakte Zahlen
Viele Lehrer verdienen deutlich weniger als ihre Kollegen - und das bei gleicher Arbeit. Woran das liegt und wie groß die Unterschiede wirklich sind, zeigt eine Studie.
Krasser Gehalts-Unterschied bei Lehrern: Studie nennt exakte Zahlen
Selbstständigenstatus bleibt bei Nutzung von Praxisräumen
Ob ein Therapeut selbstständig tätig ist oder abhängig beschäftigt, hängt von mehreren Faktoren ab. Allein die Nutzung von Praxisräumen eines Kollegen reicht jedoch …
Selbstständigenstatus bleibt bei Nutzung von Praxisräumen
Mathe-Rätsel ohne Rechenzeichen - wer knackt es?
Ihr Gehirn läuft gerade im Sparmodus? Mit diesem Mathe-Rätsel kurbeln Sie es garantiert wieder an. Doch eine kleine Sache erschwert Ihnen die Lösung: die Rechenzeichen …
Mathe-Rätsel ohne Rechenzeichen - wer knackt es?

Kommentare