+
Stellenanzeigen klingen meist ziemlich trocken - diese hat sich jedoch ordentlich gewaschen. (Symbolbild)

Dauerbrenner im Internet

Das Netz feiert diese Stellenanzeige - weil sie schonungslos ehrlich ist

  • schließen

Deutsche Firmen haben anscheinend die Nase voll von schludrigen Mitarbeitern. Jedenfalls schalten sie immer wieder dieselbe Stellenanzeige, die dem Personal ordentlich auf den Zahn fühlt.

Deutsche Unternehmer scheinen wirklich ein Problem damit zu haben, vernünftiges Personal zu finden. Anders lässt es sich nicht erklären, dass immer wieder der selbe kuriose Anzeigentext als Vorlage für (durchaus ernstgemeinte) Stellenanzeigen dient.

Kuriose Stellenanzeige sorgt immer wieder für Lacher

Die vielkopierte Stellenanzeige sorgt bereits seit Jahren für Lacher im Internet, wo sie immer immer wieder geteilt und auch gerne kommentiert wird. Der Grund für ihre Beliebtheit: Sie ist schonungslos ehrlich

Der Text der Anzeige hat sich ordentlich gewaschen, denn sie rechnet mit all den schludrigen, smartphonesüchtigen Zuspätkommern ab, unter denen Unternehmer offensichtlich zu leiden haben. Die ehrliche Stellenanzeige trifft offensichtlich einen Nerv, denn es werden meist nur kleine Details verändert.

Und so lautet der Text der beliebten Stellenanzeige: 

"Du bist nicht komplett verpeilt, bist in der Lage dich selbst im Supermarkt mit Grundnahrungsmitteln zu versorgen, scheiterst nicht am EC Terminal, brauchst nicht in den nächsten fünf Wochen ein Urlaubssemester, weil du erst mal selbst zu dir finden musst (oder deine Mutter), du kannst die Uhr lesen, musst nicht alle drei Minuten eine WhatsApp schreiben, Facebook checken, beherrschst die Grundrechenarten, kannst dich in deutscher oder englischer Sprache verständigen, der Gebrauch eines Deo und einer Waschmaschine ist dir nicht fremd, du kannst dir vorstellen mindestens zwei Tage die Woche zu arbeiten, ohne gleich an einem Burnout Syndrom zu erkranken? Der Job gehört dir!"

Erst vor kurzem tauchte die Stellenanzeige wieder auf einem Aushang in Berlin-Schöneberg auf: 

Allein bei diesem Post haben die User schon rund 10.000 mal auf "Gefällt mir" gedrückt und hunderte Male kommentiert. Ein Nutzer meint etwa ironisch: "Schon ganz schön viel, was die heutzutage alles verlangen". Andere scheinen sich dagegen selbst in der Beschreibung zu erkennen und lachen über sich selbst: "Beim ersten Satz hab ich schon versagt" heißt es da etwa, oder "Okay, ich bin raus". 

Auch eine Zeitungs-Annonce mit ähnlichem Text wird gerade bei Facebook fleißig geteilt:

Und in Nordrhein-Westfalen sucht ein Unternehmen für Haustechnik mit diesem Text aktuell "Allrounder für Gas-Wasser-Sch%&$!".

Von wem das Original stammt, ist ungewiss

Bereits im letzten Jahr fand die schonungslos ehrliche Stellenanzeige ihren Weg in die Medien, als ein Cafébetreiber in Dormagen (Nordrhein-Westfalen) mit diesem Aushang nach neuen Mitarbeitern suchte. Doch auch hier kopierte der Unternehmer die Anzeige offensichtlich aus dem Internet, denn mit demselben Text suchte schon Monate zuvor etwa ein Fotograf nach fähigen Azubis. Von wem das Original stammt, ist allerdings nicht bekannt. 

Das könnte Sie auch interessieren:

Schon in der Vergangenheit sorgte so manche Stellenanzeige für Lacher: In Schottland suchte jemand eine Nanny für ihr "Geisterhaus", ein Safthersteller lockte außerdem mit dem "faulsten Job der Welt".

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

Von Andrea Stettner

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lösung Rätsel: Können Sie diese seltsame Mathe-Aufgabe knacken?
Unsere Mathe-Aufgabe hat Sie hoffentlich nicht abgeschreckt, oder? Blicken Sie bei diesem Rätsel durch? Hier verraten wir Ihnen die richtige Lösung. 
Lösung Rätsel: Können Sie diese seltsame Mathe-Aufgabe knacken?
Rätsel: Wer knackt diese seltsame Mathe-Aufgabe?
Sie brauchen dringend eine Pause vom Job? Dann wagen Sie sich doch an dieses kuriose Rätsel. Diesmal sind Ihre Mathe-Künste gefragt.
Rätsel: Wer knackt diese seltsame Mathe-Aufgabe?
Bahn stellt tausende Mitarbeiter zusätzlich ein
Jobsuchende aufgepasst: Die Deutsche Bahn sucht händeringend nach neuen Mitarbeitern, auch weil in den nächsten Jahren viele Bahn-Angestellte in Rente gehen. Von 24.000 …
Bahn stellt tausende Mitarbeiter zusätzlich ein
IQ-Test: Wie viele Quadrate sehen Sie hier?
Rätselfreunde aufgepasst: Dieser Test bringt Ihre Gehirnzellen ordentlich in Wallung! Aber täuschen Sie sich bloß nicht - das Rätsel ist nicht so einfach, wie es …
IQ-Test: Wie viele Quadrate sehen Sie hier?

Kommentare