+
Arbeitslosengeld beantragen: Arbeitgeber müssen mit der Arbeitsbescheinigung nicht bis zur letzten Lohnabrechnung warten. Foto: Julian Stratenschulte

Für Arbeitsbescheinigung nicht auf Lohnabrechnung warten

Wird ein Mitarbeiter entlassen und möchte Arbeitslosengeld beantragen, braucht er eine Arbeitsbescheinigung. Diese kann der Arbeitgeber auch ausstellen, wenn die letzte Lohnabrechnung noch nicht vorhanden ist.

Suhl (dpa/tmn) - Arbeitgeber können eine Arbeitsbescheinigung ausstellen, obwohl die letzte Lohnabrechnung eines Mitarbeiters noch offen ist. Darauf weist die Arbeitsagentur Suhl hin.

Das Dokument ist wichtig, wenn jemand entlassen wird und Arbeitslosengeld beantragen will. Viele Betriebe denken, sie können das Dokument erst ausgeben, wenn die letzte Lohnsteuer gemacht wurde. Unter Umständen kann das Arbeitslosengeld dann dem ehemaligen Mitarbeiter nicht entsprechend zügig ausgezahlt werden.

Sind Arbeitgeber unsicher, was sie machen müssen, können sie sich unter der Hotline 0800/45 55 503 montags bis freitags zwischen 8.00 bis 18.00 Uhr kostenlos informieren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chefs sagen: Das ist der schlimmste Fehler im Bewerbungsgespräch
Wer denkt, das Bewerbungsgespräch sei an seiner Persönlichkeit gescheitert, der irrt oft. Der größte Fehler ist ein ganz anderer - und einfach zu vermeiden. 
Chefs sagen: Das ist der schlimmste Fehler im Bewerbungsgespräch
Darum sollten Sie alle zwei Jahre den Job wechseln
Häufige Jobwechsel machen sich nicht gut im Lebenslauf? Diese Einstellung sollten Sie dringend überdenken, denn Firmentreue bringt ihnen einen großen Nachteil.
Darum sollten Sie alle zwei Jahre den Job wechseln
Jobportal: Arbeitgeber locken mit Betreuungsangeboten
Unternehmen versuchen mit Extraleistungen Arbeitnehmer zu werben. Dabei sind Betreuungsmöglichkeiten für Kinder in Jobanzeigen am häufigsten zu finden.
Jobportal: Arbeitgeber locken mit Betreuungsangeboten
Wie Sie besser werden, wenn Sie die richtigen Fragen stellen
Ein erfolgreiches Gespräch hängt in erster Linie davon ab, welche Fragen wir stellen. Das behauptet der Gründer eines erfolgreichen Startups - und verrät Tipps.
Wie Sie besser werden, wenn Sie die richtigen Fragen stellen

Kommentare