+
Wer für eine Ausbildung den Wohnort wechseln muss, hat erhebliche Kosten. Lehrlinge können in dem Fall Berufsausbildungshilfe erhalten. etwa die Foto: Bodo Marks

Wenn es ohne Umzug nicht geht

Für die Ausbildung umziehen: Hilfen für Jugendliche

Für einen Ausbildungsplatz verlassen viele junge Menschen ihren Heimatort. Doch mit dem Azubi-Gehalt lässt sich kaum auf eigenen Beinen stehen. Dafür gibt es jedoch staatliche Unterstützung.

Nürnberg (dpa/tmn) - Wer für seine Berufsausbildung in eine andere Stadt ziehen muss, kann von der Ausbildungsvergütung allein oft nicht leben. Nach Angaben der Bundesarbeitsagentur können junge Frauen und Männer in einer solchen Situation aber verschiedene Hilfen erhalten:

Duale Ausbildung: Wer für eine duale Ausbildung umziehen muss, kann Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) erhalten. Wie hoch die Summe im Einzelfall, hängt auch von der finanziellen Situation der Eltern ab. Den Antrag müssen Lehrlinge bei der Arbeitsagentur stellen - am besten sprechen sie mit ihrem Berufsberater. Wichtig ist, den Antrag vor der Ausbildung einzureichen: BAB wird nicht rückwirkend gezahlt.

Schulische Ausbildung: Wenn Auszubildende eine schulische Ausbildung - zum Beispiel zum Krankenpfleger - machen, so haben sie unter Umständen einen Anspruch auf Schüler-Bafög. Das Geld müssen Auszubildende nicht zurückzahlen. Das ist anders als bei Bafög-Empfängern während eines Studiums, die einen Teil des Geldes zurückgeben müssen. Ob und wie viel Bafög jemand bekommt, hängt vom Einkommen der Eltern ab. Den Antrag richten Jugendliche an das Amt für Ausbildungsförderung in der Nähe ihrer Ausbildungsstätte.

Wohngeld und Jugendwohnheime: Bekommt jemand weder Bafög noch BAB, kann man einen Antrag auf Wohngeld stellen. Diesen müssen Auszubildende bei der zuständigen Stelle am neuen Wohnort einreichen. Auf Wohngeld haben alle einkommensschwachen Bürger einen Rechtsanspruch - auch Auszubildende. Außerdem sollten Auszubildende daran denken, in eines der Jugendwohnheime zu ziehen, die es gerade in größeren Städten häufig gibt. Dort können Lehrlinge kostengünstig wohnen. Eine Liste gibt es unter www.auswaerts-zuhause.de.

BAB-Rechner

Informationen zum Bafög

Wohngeld

Überblick Jugendwohnheime

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dieser Mythos um den Arbeitsvertrag hält sich hartnäckig – ist aber falsch
Beim Thema Arbeitsvertrag geistern viele Halbwahrheiten durch die Köpfe von Angestellten. Ein Mythos hält sich dabei besonders hartnäckig.
Dieser Mythos um den Arbeitsvertrag hält sich hartnäckig – ist aber falsch
Frau löscht Uni-Zusage ihres Freundes - der rächt sich jetzt auf diese Weise
Ein hochbegabter Klarinettenspieler bekommt die Zusage einer Elite-Uni. Seine Freundin will das verhindern - und täuscht eine Absage vor. Doch er schlägt zurück.
Frau löscht Uni-Zusage ihres Freundes - der rächt sich jetzt auf diese Weise
Ausbildung: Um diese Jobs reißen sich Azubis
In Deutschland können Azubis zwischen rund 300 Ausbildungsberufen wählen. Die Qual der Wahl - trotzdem wählen Jugendliche immer wieder die selben Berufe.
Ausbildung: Um diese Jobs reißen sich Azubis
Berufstätigen Eltern fehlen Flexibilität und Betreuung
Kindererziehung und Karriere gut miteinander verbinden - das gestaltet sich für viele auf Grund ihrer Arbeitsbedingungen nicht einfach. Eine Umfrage zeigt, wo Eltern die …
Berufstätigen Eltern fehlen Flexibilität und Betreuung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.