+
Zwischendurch aufstehen und sich dehnen: Wer im Büro regelmäßig Übungen macht, beugt Rückenschmerzen vor. Foto: Sven Appel

Sich helfen lassen

Für einen gesunden Rücken im Job sorgen

Immer wieder die gleiche Tätigkeit, stets die gleiche Körperhaltung: Wer damit in seinem Berufsalltag konfrontiert ist, sollte auf seine Rückengesundheit achten. Wie kann man vorsorgen?

Hamburg (dpa/tmn) - Um einen gesunden Rücken zu bewahren, ist es für Beschäftigte vor allem wichtig, dass sie die Risiken ihrer beruflichen Tätigkeiten kennen. Darauf weist die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege in ihrem Magazin "BGWmitteilungen" (Ausgabe 01/2019) hin.

Unter risikoreiche Tätigkeiten fallen insbesondere einseitige Belastungen. Also etwa, wenn man sich im Job kaum bewegt, oder aber dauerhaft Tätigkeiten ausführt, die viel Kraft erfordern. Auch häufige Wiederholungen, Heben und Tragen, Vibrationen, Schieben und Ziehen oder Zwangshaltungen können ein erhöhtes Risiko für Rückenprobleme bergen.

Daneben können Berufstätige sich selbst für die eigene Rückengesundheit einsetzen, indem sie ihr Wissen erweitern und herausfinden, was zu gesundheitlichen Beschwerden führen kann. Außerdem sollten sie versuchen, Warnsignale wahrzunehmen und deren Ursachen erkunden, so die Empfehlungen der BGW. Ebenfalls wichtig: Probleme, etwa zu den im Betrieb vorhandenen Arbeitsschutz-Maßnahmen, ansprechen und sich Unterstützung holen.

Handlungshilfen auf der Seite der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie

Das BGW-Magazin als PDF

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau (24) bewirbt sich bei Agentur - doch dann wird ihr dieses Foto zum Verhängnis
Sie ist jung, schön und auf der Suche nach einem Job: Doch als sich die 24-jährige Emily Clow bewarb, bekam sie keine Einladung, sondern erlebte einen bösen Schreck.
Frau (24) bewirbt sich bei Agentur - doch dann wird ihr dieses Foto zum Verhängnis
Frau kassiert 100 Absagen auf ihre Bewerbungen - bis sie ein Detail weglässt
Eine Frau auf  Jobsuche bewarb sich auf über 100 Stellen - doch sie bekam nur Absagen. Dann entschied sie sich, ein Detail aus ihrem Bewerbungsschreiben zu streichen.
Frau kassiert 100 Absagen auf ihre Bewerbungen - bis sie ein Detail weglässt
Queen sucht einen neuen Butler - die Vergütung lässt jedoch zu wünschen übrig
Das britische Königshaus hat eine Stellenausschreibung für einen Butler veröffentlicht. Aber beim Gehalt zeigt sich die Queen scheinbar geizig.
Queen sucht einen neuen Butler - die Vergütung lässt jedoch zu wünschen übrig
Wenn Sie dieses Programm nutzen, kann der Chef sogar Ihre E-Mail-Entwürfe live mitlesen
Es klingt erschreckend: Ein ehemaliger Mitarbeiter einer Softwarefirma bestätigte, dass bei der Verwendung ihres Programms der Chef sogar Ihre E-Mail-Entwürfe lesen kann.
Wenn Sie dieses Programm nutzen, kann der Chef sogar Ihre E-Mail-Entwürfe live mitlesen

Kommentare