Kaum noch eine S-Bahn fährt in München - Das sind die Ausweichmöglichkeiten

Kaum noch eine S-Bahn fährt in München - Das sind die Ausweichmöglichkeiten
+
Mit dem Projekt "Ausbildung Weltweit" können Azubis für einige Wochen oder Monate ins Ausland gehen. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn

Ab ins Ausland

Für Projekt "Ausbildung Weltweit" bis Mitte Februar bewerben

Nicht nur Studenten, auch Azubis möchten Auslandserfahrungen sammeln. Der Traum muss nicht unerfüllt bleiben. Das Projekt "Ausbildung Weltweit" unterstützt sie dabei.

Nürnberg (dpa/tmn) - Azubis können einen Teil ihrer Lehre im Ausland verbringen. Mit dem Pilotprojekt Ausbildung Weltweit, finanziert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, sind sogar Aufenthalte außerhalb Europas möglich.

Auszubildende und Betriebe, die daran Interesse haben, müssen sich allerdings beeilen: Die nächste Bewerbungsfrist läuft am 15. Februar ab, berichtet die Bundesagentur für Arbeit auf "Planet-Beruf.de".

Bis dahin müssen die Ausbildungsbetriebe unter anderem einen ausgefüllten Antrag und eine Bestätigung der Partnerorganisation im Ausland vorlegen. Dort können Azubis im Rahmen des Programms drei Wochen bis drei Monate verbringen. Ausbildung Weltweit bezuschusst dabei unter anderem Anreise und den Aufenthalt. Weitere Informationen gibt es bei der Informations- und Beratungsstelle für Auslandsaufenthalte in der beruflichen Bildung (IBS).

Mögliche Ziele sind alle Länder weltweit, für die keine Reisewarnung des Auswärtigen Amts gilt und die nicht schon vom Programm Erasmus Plus abgedeckt sind. Das sind alle Mitgliedsstaaten der Europäischen Union plus Länder wie Island, Norwegen und die Türkei.

Informationen und Downloads zu Ausbildung Weltweit

Aktuelle Reisewarnungen des Auswärtigen Amts

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Warum Sie nie Klebezettel an Ihren Bildschirm hängen sollten
Ihr Arbeitsplatz quillt vor Klebezetteln nur so über? Dann sollten sie dringend etwas dagegen unternehmen - bevor es Ihnen zum Verhängnis wird. 
Warum Sie nie Klebezettel an Ihren Bildschirm hängen sollten
Ständig krank: Darf mir mein Chef jetzt kündigen?
Arbeitgeber sehen es gar nicht gerne, wenn Mitarbeiter ständig wegen Krankheit fehlen. Doch kann der Chef in so einem Fall krankheitsbedingt kündigen?
Ständig krank: Darf mir mein Chef jetzt kündigen?
Debattierclubs an den Hochschulen
Strukturiert und mit wohlüberlegten Argumenten die eigene Position durchsetzen: Die hohe Kunst des Debattierens zu beherrschen, hat viele Vorteile. Diskussionen in …
Debattierclubs an den Hochschulen
Darf der Chef sexy Kleidung am Arbeitsplatz verbieten?
Vorgesetzte können unter Umständen das Tragen anzüglicher Mode im Büro untersagen. Doch welche Aspekte sind hierbei entscheidend? Und welche Rolle spielt der Betriebsrat?
Darf der Chef sexy Kleidung am Arbeitsplatz verbieten?

Kommentare