+
Der Discounter Lidl hat 2019 das Einstiegsgehalt erhöht - sowohl für gelernte als auch ungelernte Mitarbeiter. 

Verdienst-Check

Gehalt: So hoch ist das Einstiegsgehalt bei Lidl wirklich

  • schließen

Lidl gilt als größter Discounter Europas. Jetzt hat der Lebensmittelhändler das Einstiegsgehalt seiner Mitarbeiter erhöht. Wie hoch es wirklich ist, lesen Sie hier.

Günstige Preise - niedrige Löhne? Bei Lidl bemüht man sich seit Jahren um ein positives Image. Das schlägt sich auch im Gehalt seiner Mitarbeiter nieder. 

Einstiegsgehalt bei Lidl: So hoch ist es wirklich

Wie Lidls Deutschland-Chef Matthias Oppitz in der Bild am Sonntag verkündete, hob Lidl zum 1. März 2019 das Einstiegsgehalt seiner Mitarbeiter an: "Wir gehen jetzt bei unserem Einstiegslohn hoch auf 12,50 Euro und stellen so sicher, dass bei Vollzeitbeschäftigung über 2.000 Euro brutto im Monat bezahlt werden." 

Und das nicht ohne Grund: "Wir wollen eben nicht mit Lohn-Dumping in Verbindung gebracht werden", so Opitz weiter, "wir stehen für faire Löhne, für faire Arbeitsbedingungen für jeden neuen Mitarbeiter." Tatsächlich gelte das Einstiegsgehalt sowohl für gelernte als auch ungelernte Arbeitskräfte.

Eine ZDF-Doku beklagt dagegen Lidls Arbeitsbedingungen: Lidl, Netto & Co.: Mitarbeiter packen aus - So mies sind die Arbeitsbedingungen.

Gehaltserhöhung betrifft rund 2.000 Lidl-Mitarbeiter 

"Uns ist es wichtig, dass unser Einstiegsgehalt attraktiver ist als der gesetzliche Mindestlohn", erklärt Opitz. Dieser beträgt tatsächlich mehr als drei Euro weniger - und zwar 9,19 Euro pro Stunde.

Doch auch vor der Anhebung konnte sich der Lidl-interne "Mindestlohn" von zwölf Euro die Stunde sehen lassen. Die Erhöhung betreffe allerdings weniger als 2.000 von insgesamt 79.000 Mitarbeitern, so Oppitz - die meisten davon sollen im Verkauf oder im Lager arbeiten. 

Video: Die Masche der Discounter mit Gourmetprodukten

Lesen Sie auch: Gehalts-Check: 100 beliebte Berufe im Vergleich.

Gehalt bei Lidl: Das winkt Mitarbeitern zusätzlich

Daneben bekommen Lidl-Mitarbeiter laut Aussage des Deutschland-Chefs auch noch weitere Benefits wie

  • eine Lidl-Zulage von 20 Cent pro Stunde,
  • tarifliches Weihnachts- und Urlaubsgeld sowie
  • Dienstwagen für alle Filialleiter.

Wie sieht es beim Konkurrenten Aldi in Sachen Gehalt aus? Das können Sie hier nachlesen.

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

as

Gehalt: Die zehn bestbezahlten Berufe für Angestellte

Außerdem interessant: Aldi sorgt derzeit für Schlagzeilen, weil bald eine Outfit-Revolution kommen soll.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gibt es bald kein Homeoffice mehr? Düstere Aussichten nach Zeiterfassungs-Urteil
Nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs vom Mai fürchten viele Arbeitgeber und -nehmer die Stechuhr. Aber wie sieht es mit Homeoffice und Reisezeiten aus?
Gibt es bald kein Homeoffice mehr? Düstere Aussichten nach Zeiterfassungs-Urteil
Frau (24) bewirbt sich bei Agentur - die stellt sie bloß wegen dieses Fotos
Sie ist jung, schön und auf der Suche nach einem Job: Doch als sich die 24-jährige Emily Clow bewarb, bekam sie keine Einladung, sondern erlebte einen bösen Schreck.
Frau (24) bewirbt sich bei Agentur - die stellt sie bloß wegen dieses Fotos
Schülerpraktika für beide Seiten zum Erfolg machen
Für Schüler ist ein Praktikum oft die erste Gelegenheit, einen potenziellen Arbeitgeber kennenzulernen. Eine Ausbildungsexpertin gibt Tipps, wie sich Praktikanten gut im …
Schülerpraktika für beide Seiten zum Erfolg machen
Haben Sie schon mal Fennistik studiert?
Bei Baltistik geht es sicher um Estland, Litauen und Lettland. Aber Fennistik? Einige der 5000 "Erstis" beginnen auch diesen Studiengang. Aber was lernt man da?
Haben Sie schon mal Fennistik studiert?

Kommentare