+
Die Deutsche Telekom hat das, was nur wenige der großen deutschen Unternehmen haben: Eine Frau im Vorstand.

Frauen und Männer in Führungspositionen

Gleichberechtigung in Firmen? Ergebnis einer Studie schockiert

  • schließen

Eine aktuelle Studie hat Gleichberechtigung in Führungsposition von DAX-30-Unternehmen untersucht. Mit erschreckenden Ergebnissen.

Es klingt fast unmöglich: Im Jahr 2016 sind die Vorstandsetagen deutscher Unternehmen noch immer eine Männer-Domäne. Von aktuell 199 Vorstandsmitgliedern der DAX-30-Unternehmen sind nur 21 Frauen. 

Eine Studie der Arbeitgeber-Bewertungsplattform kununu hat untersucht, wie sich dieser geringe Frauenanteil auf das Gleichberechtigungsempfinden der Mitarbeiter auswirkt. Zudem wurde in der Studie untersucht, welche der DAX-30-Unternehmen in puncto Gleichberechtigung am besten bewertet werden. Bei Dax-30-Unternehmen handelt es sich um die 30 größten und umsatzstärksten Unternehmen des deutschen Aktienindex.

Gleichberechtigung: Haben Frauen die gleichen Aufstiegschancen wie Männer?

17.469 Bewertungen aus der Kategorie Gleichberechtigung wurden im Zuge der Studie untersucht. Aktuelle und ehemalige Mitarbeiter der Dax-30-Unternehmen bewerten darin, ob Frauen die gleichen Aufstiegschancen wie Männer haben. Ebenso wurde ausgewertet, ob sie als Arbeitskräfte geschätzt und Wiedereinsteigerinnen benachteiligt werden.

Auffallend: Der Wert, den die Unternehmen mit wenigstens einer Frau im Vorstand beim Thema Gleichberechtigung erzielen, ist gleich hoch wie bei den Unternehmen, deren Vorstände ausschließlich mit Männern besetzt sind. Dennoch gibt es Unterschiede im Ranking: Bei DAX-Unternehmen mit weiblichen Vorstandsmitgliedern wurde Gleichberechtigung am drittbesten bewertet. Das Thema folgt direkt nach den Kategorien Kollegenzusammenhalt und Gehalt. Dagegen stand bei den DAX-Unternehmen ohne Frauen im Vorstand die Kategorie Gleichberechtigung nur an sechster Stelle. Frauen im Vorstand geben demnach dem Thema Gleichberechtigung in der Belegschaft ein anderes Gewicht.

Gesamtranking: Ein langer Weg zur Gleichberechtigung in Führungspositionen

Die vier führenden DAX-30-Unternehmen sind in den Vorständen nur von Männern besetzt. Es handelt sich dabei um SAP, Beiersdorf, Infineon Tech. und ProSiebenSat1 Media. Erst auf dem fünften Platz folgt mit der Deutschen Telekom ein Unternehmen, das mit Claudia Nemat auch eine Frau im Vorstand hat. Sieht man sich die Top 10 an, sind es immerhin fünf Unternehmen mit einer Frau im Vorstand.

Diese Farben wählen erfolgreiche Frauen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Echt jetzt? Diskriminierung in Stellenanzeigen nicht immer verboten
Nicht immer verstoßen Stellenanzeigen, in der Mitarbeiter eines bestimmten Geschlechts gesucht werden, gegen die Gleichstellung. Das haben Richter entschieden.
Echt jetzt? Diskriminierung in Stellenanzeigen nicht immer verboten
Fünf Fehler, die Arbeitgeber im Vorstellungsgespräch ständig machen
Nicht nur Bewerber fallen bei Vorstellungsgesprächen negativ auf. Auch Arbeitgeber leisten sich gerne einen Fauxpas - und das kann unangenehme Folgen haben.
Fünf Fehler, die Arbeitgeber im Vorstellungsgespräch ständig machen
Drei Firmen, in denen Mitarbeiter regeln, was sonst der Chef macht
Sie wollen in Ihrer Firma mehr mitbestimmen? Dann sehen Sie sich einmal diese Unternehmen an. Hier haben Mitarbeiter in vielen Bereichen das Sagen.
Drei Firmen, in denen Mitarbeiter regeln, was sonst der Chef macht
Berufliches nicht unterm Weihnachtsbaum erledigen
Mit Smartphone und Laptop ist das Büro immer dabei - sogar im Urlaub. Viele Menschen nehmen Arbeit mit in die Freizeit. Psychologen warnen: Das raubt Energie und schadet …
Berufliches nicht unterm Weihnachtsbaum erledigen

Kommentare