+
Vorbeibringen statt verschicken: Die Bewerbungsunterlagen persönlich abzugeben, kann dabei helfen, aus der Bewerbermasse hervorzustechen. Foto: Jens Schierenbeck

Guter Schuss ins Blaue - Bewerbung persönlich vorbeibringen

Auf gute Stellen gibt es oft viele Bewerber. Um dennoch hervorzustechen, kann es helfen, die eigenen Unterlagen persönlich vorbeizubringen. Doch Vorsicht: Das kommt nicht bei jedem Betrieb gut an.

Dortmund (dpa/tmn) - Um in der Masse der Bewerber aufzufallen, kann es sinnvoll sein, die Unterlagen persönlich in der Firma abzugeben. "Das ist oft ein guter Schuss ins Blaue", sagt Karriereberater Thorsten Knobbe aus Dortmund.

Im besten Fall treffen Bewerber den Personaler oder sogar den Geschäftsführer an. Das Risiko sei allerdings groß, dass es nicht klappt und man abgewiesen wird - vor allem in größeren Unternehmen.

Wenn es klappt und man sich persönlich vorstellt, hat man oft bessere Chancen als jene, die ihre Unterlagen nur per Post schicken. Gerade bei kleineren Betrieben sei diese Strategie durchaus erfolgsversprechend.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das ist der wahre Grund, warum Bewerber einen Job ablehnen
Warum springen den Unternehmen Bewerber ab? Eine Studie bringt die wahren Gründe ans Licht - und zeigt Arbeitgebern, worauf sie im Einstellungsprozess unbedingt achten …
Das ist der wahre Grund, warum Bewerber einen Job ablehnen
Xing-Profil: Danach suchen Recruiter wirklich
Recruiter machen sich den riesigen Talent-Pool der Karrierenetzwerke zu Nutze und suchen dort aktiv nach Personal. Hier erfahren Sie, worauf Personalmanager achten.
Xing-Profil: Danach suchen Recruiter wirklich
Frau (22) wird im Bewerbungsgespräch gedemütigt, bis sie weint - dann rächt sie sich
Nach dem Bewerbungsgespräch folgte die Jobzusage. Doch für eine Britin war dies kein Grund zum Jubeln: Sie hatte im Jobinterview Schlimmes erlebt - und schlug zurück.
Frau (22) wird im Bewerbungsgespräch gedemütigt, bis sie weint - dann rächt sie sich
Neuer Bachelor "Game-Produktion und Management" in Neu-Ulm
Computerspiele produzieren und vermarkten ist ein anspruchsvoller Vorgang. Ab Sommer bietet die Uni Neu-Ulm einen neuen Bachelor-Studiengang an, der Studierende dafür …
Neuer Bachelor "Game-Produktion und Management" in Neu-Ulm

Kommentare