So erkennen Sie Burn-Out bei Kollegen

Berlin - Ändert ein Mitarbeiter sein Verhalten im Job, kann das ein erstes Anzeichen für Burn-Out sein. So können Sie den Erschöpfungszustand bei Kollegen erkennen.

So sollten Kollegen hellhörig werden, wenn ein Arbeitnehmer am Arbeitsplatz immer öfter in Tränen ausbreche, rät die Arbeitspsychologin Susanne Roscher in der Zeitschrift “der freie Beruf“ (Ausgabe 37/2011). Auch zunehmende Reizbarkeit oder scheinbare Teilnahmslosigkeit im Arbeitsalltag könnten Symptome sein. Ein Hinweis auf Burn-Out sei auch, wenn sich ein früher gut integrierter Kollege immer mehr aus der Abteilung zurückzieht und in die innere Emigration geht.

Fit im Büro - Tipps für die Gesundheit

Fit im Büro - Tipps für die Gesundheit

Daneben könnten auch eine negative Einstellung zur Arbeit sowie eine nachlassende Effektivität ein erster Hinweis auf einen Burn-Out sein. Das sei etwa der Fall, wenn ein Mitarbeiter zwar viele Überstunden macht, aber mit der Arbeit nicht hinterherkommt, da er sie unstrukturiert erledigt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kündigung wegen Facebook-Hetze in Dienstkleidung rechtmäßig
Was im Internet passiert, bleibt nicht zwingend im Internet. Das gilt erst recht für Hetze gegen Ausländer und für andere Vergehen oder Geschmacklosigkeiten. In manchen …
Kündigung wegen Facebook-Hetze in Dienstkleidung rechtmäßig
Wer hässlich ist, hat im Job einen entscheidenden Vorteil
Gut aussehende Menschen sollen es leichter haben. Doch im Job muss das nicht sein. Eine Studie zeigt, dass unattraktive Mitarbeiter in einer Sache die Nase vorn haben.
Wer hässlich ist, hat im Job einen entscheidenden Vorteil
Nach dem Bewerbungsgespräch machen viele einen dämlichen Fehler
Bewerbungsgespräche bringen die meisten Menschen mächtig ins Schwitzen. Doch auch danach sollten Sie einen sinnlosen Fehler vermeiden, der Ihnen den Job noch vermasseln …
Nach dem Bewerbungsgespräch machen viele einen dämlichen Fehler
Kassiererin packt aus: Darum würde sie nie bei Aldi arbeiten
Aldi soll gute Gehälter bezahlen. Trotzdem will eine Edeka-Kassiererin dort lieber nicht arbeiten. Warum das so ist - und was ihr im Job wichtig ist.
Kassiererin packt aus: Darum würde sie nie bei Aldi arbeiten

Kommentare