Handwerk legt gute Zahlen vor

Wiesbaden - Die gute Konjunktur hat für eine kräftige Erholung im deutschen Handwerk gesorgt. Im vergangenen Jahr stiegen die Umsätze um 7,1 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mitteilte.

2010 hatte das Plus gegenüber dem Krisenjahr 2009 nur 0,6 Prozent betragen. Die Zahl der Beschäftigten erhöhte sich um 0,6 Prozent.

Mehr Infos zu Beruf & Karriere

Den stärksten Umsatzanstieg erzielten mit 12,7 Prozent die industrienahen Handwerke, zu denen beispielsweise Feinwerkmechaniker zählen. Auch das Bauhauptgewerbe legte zweistellig zu (plus 10,3 Prozent). Die Branche profitierte auch von dem vergleichsweise milden Wetter zum Jahresende.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warum Sie Karriere machen, wenn Sie öfters Nein sagen
Wer im Job immer zu allem Ja und Amen sagt, bringt weder sich noch die Firma voran. Warum Sie ab sofort Nein sagen sollten - und wieso Sie davon profitieren.
Warum Sie Karriere machen, wenn Sie öfters Nein sagen
Mit Zahl im Kopf: Gehaltsverhandlung gut vorbereiten
"Ich hätte gerne mehr Geld." - "Wie viel denn?" Vor Gehaltsverhandlungen sollten sich Arbeitnehmer eine gute Antwort auf diese Frage zurechtlegen. Die zu finden, ist …
Mit Zahl im Kopf: Gehaltsverhandlung gut vorbereiten
Zehn fiese Bewerbungsfragen, die Sie provozieren sollen
Personaler schocken Bewerber gerne mit unvorhergesehenen Fragen. Wir haben für Sie ein paar knifflige Beispiele gesammelt, auf die Sie gefasst sein sollten.
Zehn fiese Bewerbungsfragen, die Sie provozieren sollen
Krankmeldung - Das müssen Sie beachten 
Der Kopf dröhnt und die Nase läuft. An Arbeit ist heute nicht zu denken. Doch Vorsicht: Bei der Krankmeldung müssen Sie einige Spielregeln beachten.
Krankmeldung - Das müssen Sie beachten 

Kommentare