+
Home Office: Auch Heimarbeit ändert nichts an der Befristung eines Vertrags. Foto: Daniel Naupold

Heimarbeit: Keine Auswirkungen auf Befristung

Viele Arbeitsverträge laufen heutzutage befristet - dies ist für eine Dauer von zwei Jahren erlaubt. Auch eine Beschäftigung von zu Hause ändert diese Bestimmung nicht. Ein Gerichtsurteil hat dies jetzt erneut bestätigt.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Sind Mitarbeiter für einen Arbeitgeber erst in Heimarbeit tätig, hat das keinen Einfluss auf die spätere Dauer der Befristung eines Arbeitsvertrags. Ohne Sachgrund wie eine Schwangerschaftsvertretung ist die Befristung eines Arbeitsvertrags nur für maximal zwei Jahre zulässig.

War jemand vorher für denselben Arbeitgeber bereits in Heimarbeit tätig, verkürzt das diese Zeit nicht. Darauf weist der Bund-Verlag hin. Er bezieht sich auf eine Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts (Az.: 7 AZR 342/14).

In dem verhandelten Fall hatte eine Frau auf Entfristung geklagt. Sie war von Juni 2009 bis August 2010 in Heimarbeit für ein Unternehmen tätig. Ab September 2010 erhielt sie dann einen auf ein Jahr befristeten Arbeitsvertrag. Als der Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert wurde, klagte die Frau. Sie war der Meinung, die Befristung sei unzulässig und ihr stehe ein unbefristeter Arbeitsvertrag zu.

Ohne Erfolg. Ein Heimarbeitsverhältnis sei kein Arbeitsverhältnis im Sinne des Teilzeit- und Befristungsgesetzes (TzBfG), urteilte das Bundesarbeitsgericht. Die Befristung sei deshalb wirksam.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stellenanzeige nur für Frauen nicht immer Diskriminierung
Nicht immer muss eine Stellenanzeige, in der Mitarbeiter oder Mitarbeiterinnen eines bestimten Geschlechts gesucht werden, gegen das Gebot der Gleichstellung verstoßen. …
Stellenanzeige nur für Frauen nicht immer Diskriminierung
Berufliches nicht unterm Weihnachtsbaum erledigen
Mit Smartphone und Laptop ist das Büro immer dabei - sogar im Urlaub. Viele Menschen nehmen Arbeit mit in die Freizeit. Psychologen warnen: Das raubt Energie und schadet …
Berufliches nicht unterm Weihnachtsbaum erledigen
Elternzeit kann Urlaubsanspruch senken - Mutterschutz nicht
Der Mutterschutz bringt einige Vorteile mit sich. Für Arbeitnehmerinnen kommt er vor allem beim Urlaubsanspruch zum Tragen. Anders verhält es sich bei der Elternzeit, in …
Elternzeit kann Urlaubsanspruch senken - Mutterschutz nicht
Schule schickt Mädchen zum Schminken - so grandios reagiert ein Vater
Eine australische Schule lässt am "Girls and Boys Day" alte Rollenklischees aufleben. In einem genialen Brief macht ein Vater seinem Ärger Luft.
Schule schickt Mädchen zum Schminken - so grandios reagiert ein Vater

Kommentare