Jobs im Homeoffice sind besonders seit der Corona-Pandemie gefragt.
+
Jobs im Homeoffice sind besonders seit der Corona-Pandemie gefragt.

Analyse

Ende der Homeoffice-Pflicht: In diesen Berufen ist Heimarbeit weiterhin möglich

Welche Berufe bieten die besten Chancen auf einen Job im Homeoffice? Und welche werden obendrein gut bezahlt? Ein Jobportal hat die besten Jobs für zuhause ermittelt.

Seit 1. Juli entfällt die Pflicht für Arbeitnehmende in Deutschland, im Homeoffice zu arbeiten. Doch nach rund anderthalb Jahren Corona und Arbeiten von Zuhause aus, ist es für viele Beschäftigte kaum noch vorstellbar, wieder komplett ins Büro zurückzukehren und täglich zu pendeln. Vor diesem Hintergrund hat die Jobseite Indeed ermittelt, für welche Berufe von Mai 2020 bis April 2021 am häufigsten die Option für Homeoffice in Stellenanzeigen angeboten wurde. Es ist davon auszugehen, dass es in diesen Jobs auch in Zukunft möglich sein wird, aus den eigenen vier Wänden zu arbeiten. An der Spitze des Rankings stehen vor allem Berufe aus dem Tech-Bereich – die klare Nummer Eins ist der “Senior Softwareentwickler”. Für die Rangliste berücksichtigt wurden Jobs mit einem Durchschnittsgehalt ab 50.000 Euro brutto. 

Auch interessant: Top 20: Diese Arbeitgeber zahlen in Deutschland das beste Gehalt.*

Die Jobs mit der höchsten Quote für das Arbeiten von Zuhause

Den größten Anteil an Telearbeit in den Stellenausschreibungen haben “Senior Softwareentwickler”: 84 Prozent aller Anzeigen auf Indeed für diese Position inkludieren eine Option für das Arbeiten von Zuhause. Die durchschnittlichen Verdienstmöglichkeiten bei diesem Job liegen bei 66.000 Euro im Jahr. Auf Platz zwei rangiert der Jobtitel des “HR-Business Partners” mit einer Homeoffice-Quote von 81 Prozent und einem Jahresgehalt von im Schnitt 59.000 Euro.

Die Top fünf komplettieren weitere Jobs aus dem Software- und IT-Bereich: “Netzwerkspezialist” (75 Prozent), “Senior Softwareentwickler Java” (74 Prozent) sowie mit einer Homeoffice-Quote von jeweils 71 Prozent “DevOps-” und “System-Engineers”. Gehaltstechnisch schneidet der “System Engineer” mit einem Jahressatz von 52.000 Euro dabei am schlechtesten ab – die “Netzwerkspezialisten” und “DevOps Engineer” verdienen mit 64.000 Euro deutlich mehr, ein “Senior Softwareentwickler Java” sogar 69.000 Euro im Jahr. 

Lesen Sie auch: Gehalt: Das sind die bestbezahlten Berufe Deutschlands 2021.

Bestbezahlte Jobs mit Homeoffice-Angebot

Mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 94.000 Euro und einem Homeoffice-Anteil von 58 Prozent führt der Job-Titel des “Solution Architects” das Ranking der bestbezahlten Jobs mit der Option von Zuhause aus zu arbeiten, an. Stellenanzeigen für “Head of Sales” versprechen zu 53 Prozent mobiles Arbeiten und ein Jahresgehalt von im Schnitt 77.000 Euro. Platz drei belegen “SAP Entwickler” mit einem Gehalt von 75.000 Euro und 67 Prozent Telearbeit.

Insgesamt steht etwa jede hundertste Jobsuche auf Indeed in Zusammenhang mit dem Schlagwort “Homeoffice”. Dieser Anteil hat sich in den vergangen zwei Jahren nahezu verdoppelt. Der Anteil von Jobs mit Homeoffice-Option liegt über alle Stellenanzeigen auf Indeed hinweg bei zehn Prozent. 

“Homeoffice wird auch nach der Pandemie ein wichtiges Kriterium für Jobsuchende bleiben. Das zeigt die ungebremste Nachfrage nach Jobs, die auch von Zuhause ausgeführt werden können.“, kommentiert Frank Hensgens, Geschäftsführer Indeed DACH. „ Allerdings gibt es Jobs, die leichter aus dem Homeoffice auszuführen sind als andere. Dazu zählen vor allem Jobs aus dem IT-Bereich, wie unsere Analyse zeigt. Für zahlreiche Berufe ist eine starke Präsenzpflicht immer noch Standard. Das darf bei allen Diskussionen rund um das Homeoffice nicht vergessen werden. Umso mehr können Arbeitgeber aus der Masse hervorstechen, indem sie gerechte und umfassende Homeoffice-Regelungen für ihre gesamte Belegschaft schaffen. Das wird im Kampf um die besten Talente immer wichtiger werden.”, so der Experte. *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Mehr zum Thema: Ende der Homeoffice-Pflicht am 1. Juli: Was Arbeitnehmer jetzt wissen müssen.

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

Quelle: Pressemitteilung Indeed

Die fünf bestbezahlten Berufe, für die Sie kein Studium brauchen

Um gutes Geld zu verdienen, müssen Sie nicht unbedingt studieren. In manchen Berufen reicht auch eine Ausbildung oder Abitur, um zum Top-Verdiener zu werden.
Platz 5: Versicherungskaufmann/-frau - Einstiegsgehalt: 1.800-2.700 Euro brutto. Um in der Versicherungsbranche durchzustarten, benötigen Sie ein gutes Abitur. Die Ausbildung dauert drei Jahre und wird mit durchschnittlich 900 Euro brutto im Monat entlohnt.
Platz 4: Bankkaufmann/-frau. Einstiegsgehalt: 1.800-2.700 Euro brutto. Sie verdienen anfangs etwa genauso viel wie Versicherungskaufleute, für die Ausbildung reicht aber oft ein Realschulabschluss. Die Ausbildungsdauer beträgt etwa anderthalb bis drei Jahre, dabei verdienen Bankkaufleute etwa 900 bis 1.100 Euro brutto im Monat.
Platz 3: Vorstandssekretär/-in - Einstiegsgehalt: 3.000-5.000 Euro brutto. In diesem Beruf muss man sich hocharbeiten. Einige Jahre Berufserfahrung als Sekretär-/in bzw. Assistent/-in und Weiterbildungen helfen, aufzusteigen. Eine spezielle Ausbildung gibt es in diesem Bereich nicht, Arbeitgeber fordern meist eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung.
Die fünf bestbezahlten Berufe, für die Sie kein Studium brauchen

Auch interessant

Kommentare