+
Im Büro-Alltag kann man mit wenig Aufwand den Rücken entlasten. Foto: Inga Kjer/dpa-tmn/dpa

Kleiner Einsatz, große Wirkung

Im Joballtag dem Rücken Gutes tun

Stundenlanges Sitzen am Schreibtisch ist Gift für den Rücken. Das weiß jeder. Doch schon mit wenig Aufwand kann man viel für die Entlastung der Wirbelsäule tun.

Berlin (dpa/tmn) - Büroarbeiter sitzen stundenlang am Schreibtisch. Regelmäßig Sport zu treiben, ist für sie besonders wichtig, teilt die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie mit. Doch auch im Alltag lässt sich mit kleinem Einsatz eine große Wirkung für den Rücken erzielen.

- Immer wieder aufstehen: Um während der Arbeitszeit regelmäßig vom Schreibtisch aufzustehen, hilft es, Drucker und Papierkorb nicht neben den Schreibtisch, sondern ans andere Ende des Zimmers zu stellen.

- Sitzposition ändern: Mal kerzengerade sitzen, dann wieder lümmeln und sich mit der Lehne des Stuhls weit zurücklehnen: Die Sitzposition immer wieder zu verändern, ist einfach in den Alltag zu integrieren - und tut dem Rücken auf jeden Fall gut.

- Arbeitsweg nutzen: Kann man den Arbeitsweg mit dem Fahrrad zurücklegen? Wenn ja, sollten Berufstätige es unbedingt machen. Ansonsten ist es gut, mal eine Station früher aus dem Bus oder der U-Bahn auszusteigen und zu Fuß zu gehen. Statt sich im Bus auf den erstbesten Platz fallen zu lassen, ist es besser, zu stehen. Denn das Gleichgewicht im Bus zu halten, ist für die Muskeln ebenfalls eine Herausforderung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wenn Sie dieses Rätsel lösen, sind Sie ein Logik-Genie
Sind Sie logisch begabt? Dann lösen Sie dieses Rätsel bestimmt im Handumdrehen. Was glauben Sie: Wer sagt hier die Wahrheit - und wer lügt?
Wenn Sie dieses Rätsel lösen, sind Sie ein Logik-Genie
Mit diesen Eigenschaften werden Sie nie Karriere machen
Karriere machen will gelernt sein - und nur die wenigsten haben das Zeug für ganz oben. Bestimmte Eigenschaften verbauen sogar den beruflichen Aufstieg.
Mit diesen Eigenschaften werden Sie nie Karriere machen
Fünf Anzeichen, dass Sie den Job bekommen
Nach dem Vorstellungsgespräch geht das bange Warten los: Bekomme ich den Job? Bestimmte Zeichen verraten Ihnen, ob Sie sich bald über eine Zusage freuen dürfen.
Fünf Anzeichen, dass Sie den Job bekommen
Wann Sie dem Chef eine Freundschaftanfrage schicken dürfen
Eine Freundschaftsanfrage an den Chef in sozialen Netzwerken ist schnell verschickt. Doch überschreitet dies eine Grenze oder gilt dies als bedenkenlos?
Wann Sie dem Chef eine Freundschaftanfrage schicken dürfen

Kommentare