+
Immer mehr Frauen fangen ein Informatikstudium an. Im Vergleich zu Männer sind es mittlerweile viermal so viele. Foto: Friso Gentsch

Hochschulstatistik

In Informatik ist jeder vierte Studienanfänger eine Frau

Informatik war jahrelang eine Domäne der Männer. An den Hochschulen füllten hauptsächlich sie die Vorlesungssäle, während Frauen kein Interesse an diesem Studiengang zeigten. Das scheint sich mittlerweile geändert zu haben.

Bielefeld (dpa/tmn) - Deutlich mehr Frauen als in den vergangenen Jahren beginnen ein Informatikstudium. Das zeigen Zahlen der Initiative "Komm mach MINT". Im Studienjahr 2015 entschieden sich 16 900 Frauen für das Studienfach - 2008 waren es 6400.

Mittlerweile ist damit fast jeder vierte Studienanfänger eine Frau (24,6 Prozent). Grundlage sind Daten vom Statistischen Bundesamt und eigene Berechnungen der Initiative. Das Studienjahr 2015 setzt sich aus dem Sommersemester 2015 und dem Wintersemester 2015/2016 zusammen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

IKEA-Rekruiterin: Das ist meine Lieblingsfrage im Bewerbungsgespräch
Bei IKEA spielen Werte eine besondere Rolle in der Firmenkultur. Eine Personalerin verrät, wie sie am meisten über die Einstellung ihrer Bewerber erfährt.
IKEA-Rekruiterin: Das ist meine Lieblingsfrage im Bewerbungsgespräch
Was mit Kindern passiert, wenn Mütter früh wieder arbeiten gehen
Nach ein paar Monaten Elternzeit wollen viele Mütter schnell wieder zurück in den Job - und plagen sich mit Gewissensbissen. Dabei wäre das gar nicht nötig.
Was mit Kindern passiert, wenn Mütter früh wieder arbeiten gehen
Kassiererin packt aus: Darum würde ich nie bei Aldi arbeiten
Aldi soll ein gutes Gehalt bezahlen. Trotzdem will eine Edeka-Kassiererin dort lieber nicht arbeiten. Warum das so ist - und was ihr im Job wichtig ist.
Kassiererin packt aus: Darum würde ich nie bei Aldi arbeiten
Krankmeldung - Das müssen Sie beachten 
Der Kopf dröhnt und die Nase läuft. An Arbeit ist heute nicht zu denken. Doch Vorsicht: Bei der Krankmeldung müssen Sie einige Spielregeln beachten.
Krankmeldung - Das müssen Sie beachten 

Kommentare