+
Agentur für Arbeit: Jeder Achte ist nach der Lehre arbeitslos.

Jeder Achte nach der Lehre arbeitslos

Bonn - Eine abgeschlossene Lehre ist keine Jobgarantie: Jeder Achte (13 Prozent) ist in den ersten sechs Jahren nach einer Berufsausbildung arbeitslos.

Das hat das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) in Bonn ermittelt. Eine vollwertige Beschäftigung finden demnach nur sechs von zehn (rund 61 Prozent) Absolventen einer dualen Ausbildung in diesem Zeitraum. Das übrige Viertel aller fertigen Lehrlinge (gut 26 Prozent) ist prekär beschäftigt: Sie haben befristete Verträge oder verdienen weniger als zwei Drittel vom Durchschnitt ihres Absolventenjahrgangs.

Für die Studie hat das BIBB Daten des Statistischen Bundesamtes aus den Jahren 2005 bis 2007 ausgewertet. Untersucht wurden alle Erwerbstätigen mit einer dualen Ausbildung als höchstem Berufsabschluss.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stellenanzeige nur für Frauen nicht immer Diskriminierung
Nicht immer muss eine Stellenanzeige, in der Mitarbeiter oder Mitarbeiterinnen eines bestimten Geschlechts gesucht werden, gegen das Gebot der Gleichstellung verstoßen. …
Stellenanzeige nur für Frauen nicht immer Diskriminierung
Berufliches nicht unterm Weihnachtsbaum erledigen
Mit Smartphone und Laptop ist das Büro immer dabei - sogar im Urlaub. Viele Menschen nehmen Arbeit mit in die Freizeit. Psychologen warnen: Das raubt Energie und schadet …
Berufliches nicht unterm Weihnachtsbaum erledigen
Elternzeit kann Urlaubsanspruch senken - Mutterschutz nicht
Der Mutterschutz bringt einige Vorteile mit sich. Für Arbeitnehmerinnen kommt er vor allem beim Urlaubsanspruch zum Tragen. Anders verhält es sich bei der Elternzeit, in …
Elternzeit kann Urlaubsanspruch senken - Mutterschutz nicht
Schule schickt Mädchen zum Schminken - so grandios reagiert ein Vater
Eine australische Schule lässt am "Girls and Boys Day" alte Rollenklischees aufleben. In einem genialen Brief macht ein Vater seinem Ärger Luft.
Schule schickt Mädchen zum Schminken - so grandios reagiert ein Vater

Kommentare