+
Fast die der neuen Azubis im öffentlichen Dienst haben Abitur. Das sind deutlich mehr als im Schnitt. Foto: Andrea Warnecke

Berufsbildungsbericht

Jeder zweite Azubi im öffentlichen Dienst hat Abitur

Überdurchschnittlich viele Azubis, die im öffentlichen Dienst neu anfangen, haben Abitur. Das geht aus dem neuen Berufsbildungsbericht hervor.

Bonn (dpa/tmn) - Im öffentlichen Dienst hat etwa die Hälfte der Neuanfänger bei den Auszubildenden Abitur. 2015 waren es 52,6 Prozent, wie aus dem neuen Berufsbildungsbericht hervorgeht. Das sind deutlich mehr als im Schnitt.

Über alle Branchen hinweg hatte 2015 etwas mehr als jeder vierte Neuanfänger bei den Azubis (27,7 Prozent) eine Studienberechtigung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wird Künstliche Intelligenz zum Job-Killer?
Künstliche Intelligenz - Fluch oder Segen? Auf der Hannover Messe gehört KI zu den wichtigsten Trendthemen. Branchenbeobachter sehen ein "gigantisches Potenzial" für die …
Wird Künstliche Intelligenz zum Job-Killer?
Dieses Rätsel bringt das Internet seit Jahren um den Verstand
Dieses Rätsel eines japanischen Professors beschäftigt bereits seit Jahren das Internet - und sorgt sicher auch bei Ihnen für Kurzweile in der Mittagspause.
Dieses Rätsel bringt das Internet seit Jahren um den Verstand
Sechs Tipps vom Tesla-Chef, um produktiver zu werden
Produktionsprobleme? Tesla-Chef Elon Musk verrät in einer E-Mail, wie seine Mitarbeiter produktiver werden können. Von seinen Tipps kann jeder etwas lernen.
Sechs Tipps vom Tesla-Chef, um produktiver zu werden
An dieser Eigenschaft erkennen Personaler hervorragende Bewerber
Manchmal ist es schwer zu erkennen, welcher Bewerber wirklich gut ist. Ein Airbnb-Manager erklärt, woran Unternehmen ein herausragendes Talent erkennen.
An dieser Eigenschaft erkennen Personaler hervorragende Bewerber

Kommentare