Hunde-Sitter sind gefragt - nicht nur in der Stadt.
+
Hunde-Sitter sind gefragt - nicht nur in der Stadt.

Nicht nur Streichel-Skills gefragt

Gassi-Geher gesucht: Diese Stellenanzeige auf Facebook sorgt für Schmunzeln

  • Anne Hund
    vonAnne Hund
    schließen

Der Facebook-Post einer Hundeschule geht viral. Es geht um eine Stelle "im Bereich Dogwalking". Die Job-Beschreibung ist zum Schmunzeln. Und es geht nicht nur um Streichel-Skills.

  • In der heutigen Arbeitswelt müssen Arbeitgeber kreativ werden.
  • Deshalb gibt es immer wieder lustige oder kuriose Stellenanzeigen.
  • Eine Hundeschule hat nun gezeigt, wie man es richtig macht.

Der Facebook-Post einer Hundeschule in der Nähe von Kassel lässt schmunzeln. Es geht um eine ausgeschriebene Stelle. Nüchtern betrachtet suchte die Hundeschule einen Gassi-Geher. Doch die Job-Beschreibung machte sehr schnell deutlich: Bei so einem Job "im Bereich Dogwalking" sind nicht nur Streichelskills gefragt.

Stellenanzeige auf Facebook: Hunde-Sitter gesucht

In dem Job-Inserat* der kleinen Hundeschule mit dem Gassi-Service hieß es mit einem Augenzwinkern: "Du träumst schon immer davon, wochenlang mit schlammverkrusteten Schuhen und nass bis auf dein Unterhöschen durch den Dauerregen zu marschieren…" Und weiter: "Du liebst diesen Adrenalinkick, wenn dir ein suizidgefährdeter Feldhase durch die Hundegruppe schießt und keiner angeleint ist, weil du gerade konzentriert in deiner Nase popelst…"

Voraussetzung sei zwar keine Ausbildung als Tierpfleger* oder Hundetrainer, "aber erzähl uns bitte nicht, dass sich deine Hundeerfahrung darauf beschränkt, in deiner Kindheit Omas Toy-Pudel hin und wieder mal die Locken gekrault zu haben…" Die Vergütung liege bei 450 Euro, mit Option zur weiteren Aufstockung, schrieb die Hundeschule zudem auf Facebook, "wenn du da Bock drauf hast".

So finden Sie heraus, ob ein Jobangebot für Sie überhaupt geeignet ist.

Jobangebot im Netz zum Schmunzeln

Der Post mit der Job-Beschreibung* ging nicht nur viral - er hat auch zum Erfolg geführt: Es seien viele gute Bewerbungen eingegangen, eine Kandidatin sei inzwischen gefunden. Im Minutentakt seien die Bewerbungen gekommen und offenbar haben sich die Bewerber ebenfalls Mühe gegeben, heißt es unter dem Post. Es lohnt sich also für Firmen, sich ein wenig Mühe beim Schreiben einer Stellenanzeige zu machen.

Auch interessant: Dieses Rätsel lösen Vorschulkinder in zehn Minuten - Erwachsene verzweifeln.

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

ahu

Kurios: Die lustigsten Büro-Aushänge aus dem Netz

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Zentral-Redaktionsnetzwerk.

Lesen Sie auch:

Auch interessant

Kommentare