+
Fußballtrainer Jürgen Klopp ist ein Vorbild für viele Führungskräfte. (Symbolbild)

Manager mit Charisma

Jürgen Klopp: Was Führungskräfte von dem Fußballtrainer lernen können

Er ist authentisch, begeistert und reißt mit – Fußballspieler folgen ihm gern. Was Führungskräfte von Fußballtrainer Jürgen Klopp lernen können.

  • Jürgen Klopp gehört zu den erfolgreichsten Trainern weltweit.
  • Doch auch abseits des Spielfelds hat Jürgen Klopp viele Qualitäten.
  • Das können Führungskräfte von dem Ausnahme-Fußballtrainer lernen.

Vom Amateur-Fußballspieler zum  Top-Trainer - Jürgen Klopp hat eine steile Karriere hinter sich. Nach Stationen in Mainz und Dortmund gehört er mittlerweile zu den erfolgreichsten Fußballtrainern der Welt. Seit 2015 ist er zum Chef eines der berühmtesten Fußballklubs, dem FC Liverpool, aufgestiegen. Das hat er nicht zuletzt seinen besonderen Fähigkeiten als Führungskraft zu verdanken. Doch was macht Jürgen Klopp so erfolgreich? Und was zeichnet ihn als Manager aus?

Jürgen Klopp: Fußballtrainer sind Führungskräfte

Sie führen Spieler aus unterschiedlichen Nationen, tragen Verantwortung für Erfolge und verlieren ihren Job, wenn Siege ausbleiben: Fußballtrainer sind heutzutage mehr als nur Coaches, die Spieler einer Fußball-Mannschaft aufstellen. Sie beteiligen sich an der Planung der Vereine, leiten Transfers ein und sind Aushängeschild für Sponsoren und Investoren. Toptrainer sind Führungskräfte und übernehmen immer häufiger auch Aufgaben eines Managers*.

Doch wer als Führungskraft erfolgreich sein will*, muss wissen, wie er Spieler und Mitarbeiter motiviert. Längst sind die Zeiten vorbei, in denen Chefs Angestellte nur delegieren konnten. "Früher konnte man eine Anweisung einfach damit begründen, dass man der Chef ist", erklärt Ralf Lanwehr im Interview mit dem Business Insider. "Auch durch Belohnungen oder Strafen wurden Mitarbeiter "motiviert". Aber Techniken, die allein auf Hierarchie aufbauen, werden heute nicht mehr akzeptiert", führt er fort.

Jürgen Klopp: Darum ist er so erfolgreich

Ralf Lanwehr ist Professor für Management und berät Bundesligavereine oder Unternehmen wie den TSG Hoffenheim und BMW. Während seiner Vorträge greift er gerne auf Beispiele aus dem Profi-Fußball zurück. Zu seinen Lieblingen zählt dabei Jürgen Klopp.

Grund dafür: Der Trainer vereint alle Eigenschaften einer guten Führungskraft. Fußballspieler folgen ihm bereitwillig, denn Jürgen Klopp ist charismatisch, motiviert und kann auch in stressigen Situationen gut mit Druck umgehen. Auch schafft er es, wie kaum ein anderer, seine Spieler zu begeistern * und sich trotzdem im Hintergrund zu halten. All das macht ihn als Trainer einzigartig und seine Spieler als Team besser.

Das zeichnet den Fußballtrainer aus

Charisma gehört zu den wichtigsten Eigenschaften einer Führungskraft. Denn Menschen mit Ausstrahlung führen ihre Mitarbeiter individuell und effektiv zugleich, sie überzeugen und reißen mit. Vereint eine Führungskraft diese Komponenten gewinnen Mitarbeiter schnell Vertrauen in die Person.

Auch Angestellte profitieren von Vorgesetzten mit Charisma. Sie sind zufriedener und führen ihre Aufgaben mit mehr Freude aus - das macht sie auf lange Sicht le istungsfähiger *, sie sind seltener krank und kündigen seltener.

Auch interessant: Start-ups: Wie viele Jobwechsel schaden der Karriere?

Jürgen Klopp: Vorbild mit Leidenschaft

Jürgen Klopp wird von seinen Spielern als Vorbild akzeptiert und genießt höchsten Respekt. Er schafft es, Vertrauen zu den Fußballern aufzubauen, indem er jedem von ihnen individuell Wertschätzung entgegenbringt. Das stärkt nicht nur das Selbstbewusstsein der Spieler, sondern schafft auch eine gute Basis. 

Gute Führungskräfte verfolgen ein klares Ziel und schaffen es, Mitarbeiter dafür zu begeistern. Auch darin ist Jürgen Klopp ein Meister. Ihm gelingt es immer wieder, seine Leidenschaft und Begeisterung * auf sein Team zu übertragen. "Wenn ich weiß, dass der Trainer hinter mir steht und mich bedingungslos unterstützt, wenn ich weiß, dass ich mir auch Fehler erlauben kann, dann bin ich nicht mehr gehemmt und kann alles in die Waagschale werfen, was ich zur Verfügung habe", erklärt Ralf Lanwehr.

Im Video: Jürgen Klopp über Coronavirus und den Umgang in der Premier League

In seinen Reden nutzt Jürgen Klopp häufig den Kontrast zwischen Erwartung und Realität. Er gibt seinen Spielern herausfordernde Ziele und macht jedem Einzelnen klar, wie wichtig dessen Beitrag für den Gesamterfolg ist.

Auch hier können Führungskräfte einiges von ihm lernen: Sie sollten sich für jeden Mitarbeiter ausreichend Zeit nehmen und sie bei guten Leistungen häufiger loben. Auch sollten Vorgesetzte das "Warum" hinter Anweisungen und Erwartungen erklären*. Das stiftet Sinn und motiviert zusätzlich.

Zum Weiterlesen: Bafög-Rückzahlung: Was Studenten und Schüler wissen sollten

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

*Merkur.de ist teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

lkn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona-Soforthilfe wird nicht auf Hartz-IV angerechnet - Antwort aus Ministerium
Für Freiberufler und Selbständige gibt es die "Corona-Soforthilfen". Wie wird bei Betroffenen mit Hartz-IV-Bezügen gerechnet? Dazu gab es eine Anfrage.
Corona-Soforthilfe wird nicht auf Hartz-IV angerechnet - Antwort aus Ministerium
Aufgepasst: Das bedeutet Kurzarbeit für Ihre Steuer und Ihre Rente
Der Bezug von Kurzarbeitergeld hat auch Auswirkungen auf die Steuererklärung und die spätere Rente. Was Arbeitnehmer dazu wissen sollten.
Aufgepasst: Das bedeutet Kurzarbeit für Ihre Steuer und Ihre Rente
Bedeutet Kurzarbeit weniger Anspruch auf Urlaub: Was Betroffene jetzt wissen sollten
Während der Corona-Pandemie mussten viele Betriebe ihre Beschäftigten in Kurzarbeit schicken. Doch bedeutet weniger zu arbeiten auch weniger Urlaub?
Bedeutet Kurzarbeit weniger Anspruch auf Urlaub: Was Betroffene jetzt wissen sollten
Kann der Arbeitgeber ältere Arbeitnehmer in Rente schicken?
Können Arbeitgeber ältere Mitarbeiter einfach so in den Ruhestand schicken? Ganz so einfach ist es nicht. Worauf es ankommt.
Kann der Arbeitgeber ältere Arbeitnehmer in Rente schicken?

Kommentare