Wenn Werkstudenteninnen mehr als 450 Euro verdienen, kann der Arbeitgeber auch für sie Kurzarbeit anmelden. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
+
Wenn Werkstudenteninnen mehr als 450 Euro verdienen, kann der Arbeitgeber auch für sie Kurzarbeit anmelden. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Beschäftigte fragen nach

Kann Arbeitgeber Kurzarbeitergeld für Mini-Jobber und Aushilfen beantragen?

  • Anne Hund
    vonAnne Hund
    schließen

Die Hälfte der deutschen Firmen hat bislang in der Corona-Krise Kurzarbeit eingeführt. Das wirft bei Beschäftigten viele Fragen auf.

  • Das Kurzarbeitergeld hilft Firmen aus der Krise*.
  • Es gibt ein paar Voraussetzungen, damit der Arbeitgeber es beantragen kann.
  • So ist die Rechtslage für Mini-Jobber und zum Beispiel für Werkstudenten*.

Update vom 14. Mai: Bundestag beschließt Erhöhung des Kurzarbeitergelds

In der Corona-Krise sollen Arbeitnehmer stärker vor Lohneinbußen bei Kurzarbeit bewahrt werden. Der Bundestag beschloss am Donnerstag ein entsprechendes Gesetz von Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD). Die große Koalition stimmte dafür, die Opposition enthielt sich. Generell gibt es als Kurzarbeitergeld bereits jetzt 60 Prozent des letzten Nettolohns oder 67 Prozent für Menschen mit Kindern. Nun soll es ab dem vierten Monat des Bezugs auf 70 Prozent beziehungsweise 77 Prozent erhöht werden. Ab dem siebten Bezugsmonat sollen es künftig 80 Prozent oder 87 Prozent sein. Dies soll bis längstens 31. Dezember 2020 gelten.

Das Gesetz, mit dem sich der Bundesrat noch befassen muss, sieht unter anderem auch einen längeren Anspruch auf Arbeitslosengeld vor.

Arbeitgeber kann Kurzarbeit für Beschäftige anmelden - aber nicht für Mini-Jobber

Grundsätzlich entscheidet der Arbeitgeber, für welche Beschäftigte er Kurzarbeit bei der Agentur für Arbeit anmelden* möchte. Aber was ist mit Mini-Jobbern* oder Aushilfen? Können auch sie Kurzarbeitergeld erhalten?

Nein, erklärt Peter Meyer, Fachanwalt für Arbeitsrecht in Berlin. Wer auf 450-Euro-Basis arbeitet oder während der Corona-Krise* bis zum 31.10.2020 längstens fünf Monate oder 115 Tage im Kalenderjahr beschäftigt wird, gilt nach Paragraf 8 im Sozialgesetzbuch IV (SGB) als geringfügig Beschäftigter und zahlt somit keine Beiträge zur Arbeitslosenversicherung. An eine Pflicht zur Arbeitslosenversicherung ist das Kurzarbeitergeld aber gekoppelt.

Lesen Sie hier: Corona-Hilfe vom Staat: Wem steht was zu – und von wem?

Arbeitgeber kann für Mini-Jobber keine Kurzarbeit anmelden

Für Mini-Jobber kann der Arbeitgeber* entsprechend keine Kurzarbeit anmelden. Sie bleiben im Zweifel ohne Vergütung, wenn der Betrieb geschlossen hat. Gleiches gilt für Aushilfen, wenn diese als geringfügig Beschäftigte angemeldet sind und nicht in die Arbeitslosenversicherung einzahlen.

Hier erfahren Sie zudem: Aldi Süd testet digitale Einlasskontrollen, um Zahl der Kunden zu begrenzen

Für Werkstudent mit Einkommen über 450 Euro Kurzarbeitergeld möglich

Wer aber zum Beispiel als Werkstudent ein höheres Einkommen als 450 Euro hat, kann Kurzarbeitergeld bekommen, wenn der Betrieb das anmeldet.

Auch interessant: Streit um Recht auf Homeoffice: Wer dagegen ist und welche Regeln bisher gelten

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

dpa/ahu

Gehalt: Zehn Berufe, in denen Sie super verdienen - ohne Chef zu sein

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kürzester IQ-Test der Welt: Weniger als 20 Prozent bestehen ihn - es sind nur drei Fragen
Halten Sie sich für intelligent? Dann sollten Sie diese drei Fragen richtig beantworten können. Daran scheitern allerdings 80 Prozent.
Kürzester IQ-Test der Welt: Weniger als 20 Prozent bestehen ihn - es sind nur drei Fragen
Das Bewerbungsgespräch per Video meistern
Wohin mit den Händen? Und wieso stehen die Haare so komisch ab? Sich beim Video-Bewerbungsgespräch aufs Wesentliche zu konzentrieren, ist eine Herausforderung. Kamera- …
Das Bewerbungsgespräch per Video meistern
Darf mein Arbeitgeber Reisen in Risikogebiete verbieten?
Nicht jeder, der jetzt über Urlaub nachdenkt, lässt sich von einer Reisewarnung des Auswärtigen Amts abschrecken. Aber was, wenn der Arbeitgeber Urlaub in einem …
Darf mein Arbeitgeber Reisen in Risikogebiete verbieten?
Wenn Selbstständige sich anstellen lassen
Selbstständig oder Freiberufler zu sein, ist nicht immer leicht. Mancher sucht irgendwann den Weg zurück in eine Festanstellung. Worauf sich Ex-Selbstständige gefasst …
Wenn Selbstständige sich anstellen lassen

Kommentare