+
Wer viele Überstunden ansammelt, kann manchmal früher in Rente gehen. Vorausgesetzt, es wurde ein Lebensarbeitszeitkonto vereinbart. Einen Anspruch darauf gibt es jedoch nicht. Foto: Oliver Berg

Kein Anspruch auf Lebensarbeitszeitkonto

Wer auf einem Lebensarbeitszeitkonto viele Überstunden angehäuft hat, kann möglicherweise früher in Rente gehen. Doch Mitarbeiter müssen dafür eine Vereinbarung mit ihrem Chef treffen. Gesetzlich ist der Arbeitgeber nicht dazu verpflichtet.

Hamburg (dpa/tmn) - Wollen Arbeitnehmer ein Lebensarbeitszeitkonto in Anspruch nehmen, muss es Regelungen dazu im Arbeits- oder Tarifvertrag oder in einer Betriebsvereinbarung geben. Einen gesetzlichen Anspruch darauf haben Mitarbeiter nicht.

Bei Lebensarbeitszeitkonten sammeln Mitarbeiter über Jahre hinweg Überstunden auf einem Konto an und können diese dann später abfeiern - etwa, um früher in Rente zu gehen, erklärt Prof. Stefan Lunk, Fachanwalt für Arbeitsrecht aus Hamburg.

Bietet die Firma so etwas nicht an, sind die Chancen schlecht, das als Einzelner für sich durchzusetzen, sagt Prof. Lunk. In der Regel bieten Unternehmen so ein Modell für die ganze Belegschaft an - oder für niemanden. Gibt es so etwas nicht, und der Wunsch danach ist bei den Mitarbeitern da, könne der Betriebsrat versuchen, so etwas auszuhandeln.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schutz vor Industriespionage beginnt beim Papiermüll
Bei Industriespionage denkt heute jeder automatisch an das Hacken von Firmen-PCs. Dabei verlassen viele Geheimnisse auf ganz klassischen Wegen das Firmengelände.
Schutz vor Industriespionage beginnt beim Papiermüll
Bürokaffee: Um diese Uhrzeit sollten Sie ihn auf keinen Fall trinken
Im Büro trinken Sie morgens als erstes einen Kaffee? Ganz falsch. Wer produktiv sei will, sollte den Wachmacher lieber zu einer anderen Zeit zu sich nehmen.
Bürokaffee: Um diese Uhrzeit sollten Sie ihn auf keinen Fall trinken
Lebenslauf: Mit diesem Detail fallen Sie auf - dabei scheint es unwichtig
In Personalabteilungen trudeln täglich viele Bewerbungen ein. Da gilt es, aufzufallen. Mit einem kleinen Detail in Ihrem Lebenslauf bleiben Sie in Erinnerung.
Lebenslauf: Mit diesem Detail fallen Sie auf - dabei scheint es unwichtig
Erstgeborener oder Nesthäkchen? So beeinflussen Geschwister die Karriere
Haben Sie Geschwister oder sind Sie Einzelkind? Eine Studie zeigt, dass sich die Geburtenfolge durchaus auf den beruflichen Weg auswirkt. 
Erstgeborener oder Nesthäkchen? So beeinflussen Geschwister die Karriere

Kommentare