+
Auch wenn der Mitarbeiter früher als vereinbart seinen Job beendet, muss eine Abfindung nicht vorzeitig gezahlt werden. Dies entschied das Arbeitsgericht Bonn.

Keine frühere Abfindung wegen vorzeitigem Jobausstieg

Wollen Arbeitnehmer die Firma verlassen, vereinbaren sie mit ihrem Arbeitgeber oft eine Abfindung. In der Regel ist für den Jobausstieg und für die Auszahlung der gleiche Termin vorgesehen. Wer jedoch früher ausscheiden möchte, hat noch keinen Anspruch auf das Geld.

Bonn - Mitarbeiter können nicht verlangen, eine Abfindung früher zu bekommen, als sie in einem Vergleich mit dem Arbeitgeber vereinbart haben. Das gilt auch dann, wenn sie das Arbeitsverhältnis freiwillig eher beenden, als es ursprünglich ausgemacht war. Darauf weist der Deutsche Anwaltverein hin. Er bezieht sich auf eine Entscheidung des Arbeitsgerichts Bonn (Az: 6 Ca 3135/13).

In dem verhandelten Fall trafen Arbeitgeber und Mitarbeiterin im Juni 2013 die Absprache, dass das Arbeitsverhältnis zum 31. Januar 2014 beendet wird. Der Arbeitgeber verpflichtete sich, der Frau eine Abfindung von 310 000 Euro brutto zu zahlen. Die Abfindung wurde zum 31. Januar 2014 fällig. Im November machte die Frau von ihrem Recht Gebrauch, das Arbeitsverhältnis vorzeitig zum 30. November 2013 zu beenden. Sie war der Ansicht, dass ihr dann auch die Abfindung früher zusteht.

Das sah das Gericht anders. Der Arbeitgeber muss die Abfindung nicht vor Ende Januar 2014 bezahlen, entschieden die Richter. Der Termin der Fälligkeit der Auszahlung sei zwischen den Parteien festgelegt worden. Daran ändere sich nichts durch das vorherige Ausscheiden der Arbeitnehmerin. Außerdem sei zu berücksichtigen, dass der Arbeitgeber im Falle der vorzeitigen Beendigung einen erheblichen Aufwand habe, den Betrag zur Verfügung zu stellen. Er habe sich auf einen festen Termin einstellen dürfen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darf der Chef eigentlich mein Gehalt kürzen?
Bei einem beruflichen Tief fürchten viele Mitarbeiter, dass der Chef ihr Gehalt kürzt. Doch dürfen Arbeitgeber einfach so das Gehalt reduzieren? 
Darf der Chef eigentlich mein Gehalt kürzen?
Fehler im Job: So reagieren Profis, wenn sie Mist bauen
Jedem passieren einmal Fehler im Job – selbst den richtig erfolgreichen Menschen. Doch Profis pflegen eine kluge Strategie, um am Ende wieder gut dazustehen.
Fehler im Job: So reagieren Profis, wenn sie Mist bauen
Zahlen-Rätsel: Sind Sie genial genug, um es zu knacken?
Ihr Gehirn hängt gerade auf Halbmast? Kein Problem – mit diesem kniffligen Zahlen-Rätsel kommen die grauen Zellen garantiert wieder in Schwung. 
Zahlen-Rätsel: Sind Sie genial genug, um es zu knacken?
Pflegepersonal verdient unterdurchschnittlich
Überall fehlen Pflegekräfte. Das hat sicher vielfältige Gründe. Doch schon im Gehaltsniveau zeigt sich die geringe Wertschätzung der Pflegeberufe.
Pflegepersonal verdient unterdurchschnittlich

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.