+
Vor allem im Pflegeberuf kommt es häufig vor, dass Arbeitnehmer etwa zu schwer heben und sich selbst so gefährden. Kollegen sollten diese Mitarbeiter vorsichtig auf ein solches Verhalten ansprechen. Foto: Patrick Pleul

Kollegen auf leichtsinniges Verhalten ansprechen

Ist die Zeit bei der Arbeit knapp, lassen Arbeitnehmer öfter mal die Vorschriften außer Acht, die eigentlich ihrer eigenen Gesundheit dienen sollten. Kollegen weisen ihre Mitarbeiter besser auf derart fahrlässiges Verhalten hin.

Hamburg (dpa/tmn) - Der Kollege benutzt Hilfsmittel nicht und hebt viel zu schwer: Wer in der Pflege tätig ist, beobachtet immer wieder leichtsinniges und riskantes Verhalten von anderen.

"Der Grund, dass die Betroffenen die Vorschriften nicht einhalten, ist häufig mangelnde Zeit", sagt Sabine Gregersen. Sie ist Diplom-Psychologin bei der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW). Doch die Betroffenen schaden sich so selbst. Kollegen sollten sie deshalb auf ihr riskantes Verhalten ansprechen.

Am besten warten sie eine ruhige Minute ab - etwa eine Situation, in der man zu zweit ist und der Feierabend naht. Wichtig sei dann, dem anderen keine Vorwürfe zu machen, sondern Ich-Botschaften zu wählen und zum Beispiel sagen: "Mir fällt auf, dass Du nie Hilfsmittel benutzt, dafür sollte aber Zeit sein." Solche Gespräche tragen dazu bei, dass ungesunde Verhaltensweisen im Betrieb erst gar nicht aufkommen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fachkräftemangel macht Pflegern zu schaffen
In den Pflegeberufen fehlt Personal. Die Folge sind Beschäftigte, die mitunter über die eigene Belastungsgrenze hinaus arbeiten. Das wurde auch auf der Bildungsmesse …
Fachkräftemangel macht Pflegern zu schaffen
Karriere in der Wissenschaft blockiert oft Kinderwünsche
Eine Wissenschaftler-Laufbahn blockiert in Deutschland immer noch viel zu oft die längerfristige Planung von Privat- und Familienleben. Denn viele Verträge in Forschung …
Karriere in der Wissenschaft blockiert oft Kinderwünsche
7-Jährige bewirbt sich bei Google - CEO antwortet prompt
Die siebenjährige Chloe weiß genau, was sie will: einen Job bei Google! Also schreibt sie einen Brief an den "lieben Google-Boss". Der antwortet prompt.
7-Jährige bewirbt sich bei Google - CEO antwortet prompt
"Ein boomender Bereich": Azubis im IT-Bereich sind gefragt
Wer eine Ausbildung im IT-Bereich machen möchte, kann zwischen vier Ausbildungen wählen. EgalDanach sind Jugendliche auf dem Arbeitsmarkt gefragt.
"Ein boomender Bereich": Azubis im IT-Bereich sind gefragt

Kommentare