+
Konnten Sie das Rätsel lösen?

Haben Sie es geschafft?

Konnten Sie diese verzwickte Mathe-Aufgabe lösen?

  • schließen

Kommt Ihnen schon der Rauch aus den Ohren? Dann verraten wir Ihnen hier, ob sich Ihre Rechnerei wenigstens gelohnt hat. Hier die Ergebnisse der Mathe-Aufgabe.

Mathe ist nicht jedermanns Sache. Doch diese Aufgabe sollte eigentlich lösbar sein, oder nicht?

Diese Mathe-Aufgabe galt es zu lösen

Die Mathe-Aufgabe, die scheinbar wirklich vielen zu schaffen macht, lautet so:

8/2(2+2)=?

Und so lässt sich die Aufgabe lösen

Eigentlich kennt sie jeder, die Regel: Punkt vor Strich. Doch was ist dann die korrekte Lösung der Aufgabe? Auch auf Twitter wird hierzu gerätselt:

Dass 16 nicht gleich 1 sein kann, weiß dieser User:

Zumindest sind sich alle einig, dass 2+2 in Klammern zuerst ausgerechnet werden sollte. Das ist natürlich im Ergebnis 4. Die Frage läuft also darauf hinaus:

Was ist 8÷2×4×4?

Doch was folgt dann? Denn hier ist ja nun beides "Punkt", nichts mehr "Strich"? Wenn wir die Division zuerst angehen, erhalten wir

4×4 = 16

Wenn wir die Multiplikation zuerst durchführen, erhalten wir

8÷8 = 1

Doch welcher Weg ist der richtige? Multiplikation und Division haben gleiche Priorität. Dann muss man von links nach rechts vorgehen. In diesem Fall geht also die Division vor.

Die richtige Antwort lautet also 16.

Video: Diese Matheaufgabe aus der 5. Klasse stellt viele Personen vor Probleme

Auch interessant: Ist dies das einfachste "unlösbare" Rätsel aller Zeiten?

sca

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau kassiert 100 Absagen auf ihre Bewerbungen - bis sie ein Detail weglässt
Eine Frau auf  Jobsuche bewarb sich auf über 100 Stellen - doch sie bekam nur Absagen. Dann entschied sie sich, ein Detail aus ihrem Bewerbungsschreiben zu streichen.
Frau kassiert 100 Absagen auf ihre Bewerbungen - bis sie ein Detail weglässt
Queen sucht einen neuen Butler - die Vergütung lässt jedoch zu wünschen übrig
Das britische Königshaus hat eine Stellenausschreibung für einen Butler veröffentlicht. Aber beim Gehalt zeigt sich die Queen scheinbar geizig.
Queen sucht einen neuen Butler - die Vergütung lässt jedoch zu wünschen übrig
Wenn Sie dieses Programm nutzen, kann der Chef sogar Ihre E-Mail-Entwürfe live mitlesen
Es klingt erschreckend: Ein ehemaliger Mitarbeiter einer Softwarefirma bestätigte, dass bei der Verwendung ihres Programms der Chef sogar Ihre E-Mail-Entwürfe lesen kann.
Wenn Sie dieses Programm nutzen, kann der Chef sogar Ihre E-Mail-Entwürfe live mitlesen
Gibt es bald kein Homeoffice mehr? Düstere Aussichten nach Zeiterfassungs-Urteil
Nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs vom Mai fürchten viele Arbeitgeber und -nehmer die Stechuhr. Aber wie sieht es mit Homeoffice und Reisezeiten aus?
Gibt es bald kein Homeoffice mehr? Düstere Aussichten nach Zeiterfassungs-Urteil

Kommentare