+
Deutsche Arbeitnehmer blieben 2011 häufiger wegen Krankheit zuhause.

Krankenstand der Deutschen steigt weiter

Berlin - Arbeitnehmer in Deutschland werden immer häufiger krankgeschrieben. In diesem Jahr stieg die Zahl der Krankmeldungen zum fünften Mal in Folge an.

Lesen Sie auch:

Attest ab erstem Krankheitstag nötig

Immer häufiger fallen Arbeitnehmer wegen psychischer Erkrankungen aus: In den ersten drei Quartalen 2011 stieg die Zahl der Krankheitstage aufgrund seelischer Leiden um 13,4 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum, wie der BKK Bundesverband am Donnerstag in Berlin mitteilte. Damit hätten psychische Erkrankungen maßgeblich zum höchsten Krankenstand insgesamt seit fünf Jahren beigetragen: Von Januar bis September waren am Tag im Schnitt 4,2 Prozent der Belegschaft krankgeschrieben.

In den ersten drei Quartalen 2010 lag dieser Anteil bei 4,0 Prozent. Besonders hohe Ausfallraten verzeichneten die Betriebe im Februar: Wegen einer Grippewelle in diesem Monat nahm der Krankenstand im ersten Quartal um fast zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr zu. Die Zahlen basieren auf der monatlichen Krankenstand-Statistik des BKK Bundesverbandes, in dem die Gesundheitsdaten von 12,1 Millionen Versicherten ausgewertet werden.

Psychisch Erkrankte fehlen im Schnitt 35,2 Tage lang, während es bei durchschnittlichen körperlichen Beschwerden nur 12,8 Tage sind. Jeder dritte Tag, für den die Kassen Krankengeld zahlen, ist damit inzwischen durch eine psychische Störung bedingt, teilte die Techniker Krankenkasse (TK) mit. Insgesamt sind die Ausgaben für das Krankengeld nach Angaben der TK im Laufe der vergangenen fünf Jahre um fast 37 Prozent auf 7,8 Milliarden Euro in 2010 gestiegen.

dpa/dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese Angabe im Lebenslauf schadet Ihnen - und ist völlig überflüssig
Der Lebenslauf ist das Herzstück vieler Bewerbungen. Auf eine Angabe sollten Sie aber besser verzichten, über die Bewerber immer wieder stolpern.
Diese Angabe im Lebenslauf schadet Ihnen - und ist völlig überflüssig
Krasser Gehalts-Unterschied bei Lehrern: Studie nennt exakte Zahlen
Viele Lehrer verdienen deutlich weniger als ihre Kollegen - und das bei gleicher Arbeit. Woran das liegt und wie groß die Unterschiede wirklich sind, zeigt eine Studie.
Krasser Gehalts-Unterschied bei Lehrern: Studie nennt exakte Zahlen
Selbstständigenstatus bleibt bei Nutzung von Praxisräumen
Ob ein Therapeut selbstständig tätig ist oder abhängig beschäftigt, hängt von mehreren Faktoren ab. Allein die Nutzung von Praxisräumen eines Kollegen reicht jedoch …
Selbstständigenstatus bleibt bei Nutzung von Praxisräumen
Mathe-Rätsel ohne Rechenzeichen - wer knackt es?
Ihr Gehirn läuft gerade im Sparmodus? Mit diesem Mathe-Rätsel kurbeln Sie es garantiert wieder an. Doch eine kleine Sache erschwert Ihnen die Lösung: die Rechenzeichen …
Mathe-Rätsel ohne Rechenzeichen - wer knackt es?

Kommentare