+
Das Landgericht weist die Klage einer Lehrerin, die sich der Kritik von Eltern ausgesetzt sieht ab. Der Elternsprecher habe nur die Vorwürfe anderer Eltern zusammengefasst. Foto: Oliver Berg/dpa

Urteil Landgericht Köln

Kritik von Eltern: Lehrerin bekommt kein Schmerzensgeld

Einer Lehrerin wird von Elternseite vorgeworfen, immer wieder Kinder bloßgestellt und beleidigt zu haben. Die Vorwürfe wurden in einem Schreiben durch den Elternsprecher gesammelt. Dagegen versuchte die Lehrerin juristisch vorzugehen. Ihre Klage wurde abgelehnt.

Köln (dpa/tmn) - Lehrer müssen Kritik von Eltern aushalten - auch wenn sie hart ist. Nur offensichtlich unwahr oder diskriminierend darf sie nicht sein. Das geht aus einer Entscheidung des Landesgerichts Köln hervor, auf das der Bund-Verlag hinweist (Az.: 12 O 135/17).

Geklagt hatte eine Frau, die an einer Gesamtschule Englisch und Musik unterrichtete. Über sie beziehungsweise über ihren Unterrichtsstil gab es immer wieder Beschwerden zahlreicher Eltern. Unter anderem soll sie Kinder beleidigt oder bloßgestellt haben. Auf Bitten der Schulleitung sammelte der Elternsprecher der fünften und sechsten Klassen diese Beschwerden in einem Schreiben.

Dagegen zog die Lehrerin vor Gericht: Der Elternsprecher sollte eine Unterlassungserklärung abgeben und ein Schmerzensgeld in Höhe von 30 000 Euro zahlen - wegen Verletzung ihrer Persönlichkeitsrechte und Diskriminierung nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz.

Das Gericht wies die Klage ab: Der Elternsprecher habe nur die Vorwürfe anderer Eltern zusammengefasst. Das sei keine unwahre Tatsachenbehauptung, keine Meinungsäußerung und auch kein Werturteil, das die Klägerin in ihren Rechten verletzen könnte. Auch eine Diskriminierung sei nicht erkennbar. Deshalb steht der Klägerin auch kein Schmerzensgeld zu.

Urteil

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ranking: Das sind die 25 besten Arbeitgeber Deutschlands 2020 - Platz eins überrascht
Wer ist der beste Arbeitgeber Deutschlands? Mit dieser Frage haben sich Mitarbeiter beschäftigt und abgestimmt. Es gibt einen neuen Sieger.
Ranking: Das sind die 25 besten Arbeitgeber Deutschlands 2020 - Platz eins überrascht
Mit diesen Aushilfsjobs können Sie an Weihnachten und Neujahr das meiste Geld verdienen
Egal ob Sie Student sind oder ob Sie sich ein bisschen was dazuverdienen wollen: Mit folgenden Aushilfsjobs können Sie im Dezember viel Geld machen.
Mit diesen Aushilfsjobs können Sie an Weihnachten und Neujahr das meiste Geld verdienen
Kür der nervigsten Kunden hilft bei Stress im Job
Es wird gemeckert, geschubst und gedrängelt: Das Weihnachtsgeschäft ist eine Herausforderung. Kleine Tricks können dabei helfen, die Zeit im Job besser gelaunt zu …
Kür der nervigsten Kunden hilft bei Stress im Job
Sollte man Tattoos in Bewerbungsgesprächen verstecken?
Von Tattoos sagt man häufig, dass sie die Jobsuche drastisch erschweren. Doch sollten sie deshalb immer in Bewerbungsgesprächen versteckt werden?
Sollte man Tattoos in Bewerbungsgesprächen verstecken?

Kommentare