1. Startseite
  2. Leben
  3. Karriere

Wenn Sie diese Fragen mit Ja beantworten, ist es höchste Zeit, zu kündigen

Erstellt:

Von: Anne Hund

Kommentare

Wer unzufrieden im Job ist, sollte die Gründe kritisch hinterfragen. (Symbolbild)
Wer unzufrieden im Job ist, sollte die Gründe kritisch hinterfragen. (Symbolbild) © picture alliance / Silas Stein / dpa

Wer mit dem eigenen Job nicht mehr zufrieden ist, sollte die Gründe hinterfragen - und findet wahrscheinlich recht schnell die wegweisende Antwort.

Über eine Kündigung* haben gewiss schon viele Beschäftigte nachgedacht. So ein Schritt will reiflich überlegt sein. Gerade in der Wirtschaftskrise ist es in vielen Branchen alles andere als einfach, eine passende Alternative zu finden. Und trotzdem ist in der beruflichen Laufbahn manchmal ein Zeitpunkt gekommen, an dem ein Job-Wechsel nötig wird.

 „Bei einer Kündigung geht es meistens nicht wirklich um Geld“, zitiert das Portal „t3n.de“ die Karrierexpertin Karin Volbracht. Die häufigsten Argumente, warum gute Mitarbeiter das Unternehmen verlassen würden, hänge vor allem mit den Vorgesetzten und enttäuschten Erwartungen zusammen, heißt es zudem in dem Bericht, in dem fünf Gründe genannt sind, die für einen Job-Wechsel sprechen. Das sind dem Bericht zufolge die Anzeichen, warum gerade gute Mitarbeiter diesen Schritt gehen:

Praktisch für unterwegs

Ein Apple iPad Mini (werblicher Link) ist praktisch, wenn Sie viel unterwegs sind und für die Arbeit trotzdem das Wichtigste auf dem Schirm haben wollen.

Wer sich tatsächlich dazu entschließt, einen neuen Job zu beginnen, sollte die sich vorher gut über die Kündigungsfristen, Formulierungen und gesetzliche Regelungen sowie über die Vereinbarungen mit dem Unternehmen im Klaren sein. (ahu) *merkur.de ist Teil des Ippen-Zentral-Netzwerks.

Auch interessant: Wer diesen Fehler im Büro begeht, macht sich bei den Kollegen unbeliebt - ein Detail ist entscheidend

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.

Auch interessant

Kommentare