Schlechte Noten für Vorgesetzte

Der Chef war für jeden 2. schon mal Kündigunggrund

Nürnberg - Fast jeder zweite Arbeitnehmer in Deutschland hat schon einmal wegen des Chefs gekündigt. Überhaupt gibt er seitens der Angestellten überwiegend schlechte Noten für die Vorgesetzten.

Schlechte Noten für die Chefs: Knapp die Hälfte (47 Prozent) der Mitarbeiter in deutschen Unternehmen hat einer Umfrage zufolge schon einmal wegen eines Vorgesetzten gekündigt. 20 Prozent gaben an, sie hätten mit dem Gedanken gespielt. Das geht aus einer aktuellen Umfrage des Nürnberger Beratungsunternehmens Information Factory unter 1000 Beschäftigten, Führungskräften und Personalexperten hervor, die am Samstag veröffentlicht wurde.

Offenbar gelingt es vielen Führungskräften in Deutschland nicht, alles aus ihren Mitarbeitern herauszuholen. 90 Prozent der Befragten sind der Ansicht, dass ihre Leistung durch einen guten Chef steigen würde. Darüber, ob die Vorgesetzten das allerdings schaffen, gehen die Meinungen deutlich auseinander: Zwei Drittel der Führungskräfte glauben, dass sie ihre Untergebenen motivieren und inspirieren - auf der Gegenseite bestätigt das jedoch nur ein Drittel der Mitarbeiter. Fast 70 Prozent der befragten Beschäftigten fühlen sich zudem von ihrem Chef unter Druck gesetzt oder kontrolliert.

Lesen Sie dazu auch:

Die 10 fiesesten Tricks der Chefs

Amerikanerin kündigt Job via YouTube-Video

Kündigungsvideo: Jetzt tanzt der Boss zurück

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Herausforderungen der Uni-Küken
In den Hörsälen der Hochschulen sitzen immer mehr minderjährige Studenten. Rechtlich ist das kaum mehr ein Problem, die Unis haben sich angepasst. Die Herausforderung …
Die Herausforderungen der Uni-Küken
Drei Optionen für ein Orientierungsjahr
Kaum ist das Abitur bestanden, stellt sich die Frage: Was nun? Gleich eine Ausbildung oder ein Studium beginnen - darauf haben viele keine Lust. Welche Möglichkeiten …
Drei Optionen für ein Orientierungsjahr
In der Sackgasse: Wenn die Karriere stillsteht
Wer sich über Jahre beruflich nicht weiterentwickelt, ist oft frustriert. Statt sich neuen Herausforderungen zu widmen, sind Mitarbeiter Teil der immer gleichen Routine. …
In der Sackgasse: Wenn die Karriere stillsteht
Kurz vor dem Abitur: Drei Tipps für die Berufsorientierung
Mache ich das Architekturstudium oder lerne ich erst Zimmermann? Wer kurz vor dem Abitur steht, steckt momentan mitten in der Berufsorientierungsphase. Eine …
Kurz vor dem Abitur: Drei Tipps für die Berufsorientierung

Kommentare