Auf Platz 1 der Rangliste

Lehrlinge wollen am liebsten Kaufmann werden

Wiesbaden - Der Kaufmannsberuf führt nach wie vor die Rangliste der am häufigsten gewählten Ausbildungsberufe in Deutschland an.

Im vergangenen Jahr schlossen hierzulande fast 33.200 Jugendliche einen Vertrag zur Ausbildung als Kauffrau oder Kaufmann im Einzelhandel ab, wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mitteilte. Zu den fünf häufigsten Ausbildungsberufen, die seit sieben Jahren unverändert die Spitzengruppe bilden, gehören zudem Verkäufer, Bürokauffrau oder -kaufmann sowie Industriekauffrau oder -kaufmann.

Bei den Mädchen stand bei der Berufswahl die Ausbildung zur Kauffrau an der Spitze. Jungen dagegen wollten am liebsten Kraftfahrzeugmechatroniker werden.

Nach Angaben der Statistiker schlossen im Vorjahr gut 565.820 Jugendliche einen neuen Ausbildungsvertrag ab, das waren 1,2 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum klingeln Paketboten von DHL, Hermes & Co. immer seltener
Die Deutschen bestellen immer häufiger in Online-Shops. Doch die leidtragenden sind die Paketboten, die immer mehr Pakete in wenig Zeit austragen müssen. 
Darum klingeln Paketboten von DHL, Hermes & Co. immer seltener
Neue Ausbildungsverordnung für Informatik ab August
Nicht nur ein klassisches Studium, sondern auch duale Ausbildungen bieten die Chance auf einen Einstieg in den IT-Bereich. Deren Ausbildungsordnung wird in diesem Sommer …
Neue Ausbildungsverordnung für Informatik ab August
Albert Einstein erfand ein Rätsel, das fast niemand lösen kann - oder doch?
Haben Sie gerade etwas Luft zwischen zwei Meetings? Dann versuchen Sie doch dieses Rätsel: Albert Einstein soll es erfunden haben und für die meisten scheint es unlösbar.
Albert Einstein erfand ein Rätsel, das fast niemand lösen kann - oder doch?
McDonald's-Mitarbeiter packen aus: Horror-Geschichten mit Kunden
Mitarbeiter von McDonald's bedienen täglich hunderte Menschen. Einige Angestellte der Fast-Food-Kette verraten, welche Horror-Geschichten ihnen passiert sind.
McDonald's-Mitarbeiter packen aus: Horror-Geschichten mit Kunden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.