+
Konnten Sie dieses Mathe-Rätsel rund um vier Schiffe lösen?

Knobelei der Woche

Lösung: Rätselraten im Internet - wer knackt diese Mathe-Aufgabe mit Schiffen?

  • schließen

Haben Sie das Schiffs-Rätsel geknackt oder rechnen Sie immer noch? Hier verraten wir Ihnen die Lösung dieser kniffligen Mathe-Aufgabe.

An diesem Schiffsrätsel grübelt das Internet schon eine ganze Weile. Es gehört quasi zu den Dauerbrennern unter Knobelfreunden weltweit und sorgt immer wieder für wilde Spekulationen: Waren es nun 16 Wochen? Oder gar 32 Wochen? Gleich erfahren Sie es.

Und so lautet die Lösung:

So viel wollen wir schon mal verraten: Die richtige Lösung lautet 48 Wochen. Nach diesem Zeitraum treffen alle vier Schiffe wieder gemeinsam im Hafen ein - genauer gesagt am 4. Dezember 1953.

Um auf die richtige Lösung zu kommen, sollten Sie sich entweder alle Wochen vor Augen führen, nach denen die jeweiligen Schiffe in den Hafen einlaufen - oder schlichtweg ein wenig rechnen. Das richtige Ergebnis erschließt sich nämlich aus dem kleinsten gemeinsamen Vielfachen der Zahlen 4, 8, 12 und 16. Sprich: Die kleinste Zahl, die durch alle vier genannten Zahlen teilbar ist. 

Wer das Rätsel ganz ohne Rechnung lösen will, der kommt auch mit einer schlichten Zahlenreihe auf die richtige Lösung:

1. Schiff: 4, 8, 12, 16, 20, 24, 28, 32, 36, 40, 44, 48, 52 Wochen.

2. Schiff: 8, 16, 24, 32, 40, 48, 56 Wochen.

3. Schiff: 12, 24, 36, 48, 60 Wochen.

4. Schiff: 16, 32, 48, 64 Wochen.

Sie haben immer noch nicht genug? Viele weitere knifflige Mathe-, Bilder- und Logikrätsel finden Sie hier auf unserer Rätsel-Seite.

Weitere Rätsel aus unserer Serie

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

as

Fotostrecke

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese deutschen Unis und Verbünde sind künftig "Elite-Unis"
Harvard, Princeton, Yale - die US-Elite-Unis sind weltbekannt. Auch Deutschland will den Ruf seiner Hochschulen seit ein paar Jahren mit einem Wettbewerb aufpolieren. …
Diese deutschen Unis und Verbünde sind künftig "Elite-Unis"
Studium ohne Abitur: Warum Sie danach mehr Geld scheffeln als mit
Arzt werden ohne Einser-Abi? Das ist für viele nicht machbar. Doch es gibt tatsächlich Studiengänge in Deutschland, die Sie auch ohne Hochschulreife absolvieren können.
Studium ohne Abitur: Warum Sie danach mehr Geld scheffeln als mit
Arbeiten in den Semesterferien - so einfach wie es klingt?
Wer als Student sein Taschengeld aufbessern will, nutzt hierzu meist die Semesterferien, in denen die Stundenlöhne deutlich steigen. Doch ist es wirklich so …
Arbeiten in den Semesterferien - so einfach wie es klingt?
Chef muss Überstunden nicht zwangsläufig bezahlen
Die Arbeit scheint kein Ende zu nehmen. Ist es dann sinnvoll eigenmächtig länger als vorgesehen zu arbeiten? Hat man dann automatisch ein Recht auf die zusätzliche …
Chef muss Überstunden nicht zwangsläufig bezahlen

Kommentare