+

Hinsehen, Zuhören, Ansprechen!

Der "Arbeitskreis Alkohol und Verantwortung" des Bundesverbandes der Deutschen Spirituosen-Industrie und -Importeure e.V. (BSI) hat nun eine neue Auflage der Broschüre "Hinsehen, Zuhören, Ansprechen! - Alkohol am Arbeitsplatz - ein Leitfaden für die kollegiale Hilfe" herausgegeben.

Berufstätige verbringen im Laufe ihres Lebens fast mehr Zeit mit den Kolleginnen und Kollegen als mit Freunden und Familie. Veränderungen im Arbeitsverhalten, im sozialen Verhalten und im äußeren Erscheinungsbild als mögliche Anzeichen eines Alkoholproblems fallen daher nicht selten als erstes den Kollegen auf. Das setzt jedoch eine positive Aufmerksamkeit für die Mitmenschen am Arbeitsplatz - Hinsehen also - voraus.

Aber nicht jede Veränderung ist zwangsläufig auf missbräuchlichen Alkoholkonsum zurückzuführen. Daher sollten Kollegen, wenn sie auffälliges Verhalten beobachten, den Betroffenen direkt und offen ansprechen und zuhören. Nicht über ihn reden, sondern mit ihm, so lautet die Devise.

Der "Arbeitskreis Alkohol und Verantwortung" des Bundesverbandes der Deutschen Spirituosen-Industrie und -Importeure e.V. (BSI) hat nun eine neue Auflage der Broschüre "Hinsehen, Zuhören, Ansprechen! - Alkohol am Arbeitsplatz - ein Leitfaden für die kollegiale Hilfe" herausgegeben. Inhaltlich und konzeptionell wurde die Erstellung der Broschüre von der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gaststätten begleitet. Die Broschüre soll ein Leitfaden sein, wie man auf bestimmte Verhaltensweisen reagieren kann. Dazu gehört auch konsequentes Handeln, wenn der Kollege einen offensichtlichen und problematischen Konsum von alkoholhaltigen Getränken am Arbeitsplatz nicht einstellt.

Die Broschüre steht online unter www.massvoll-geniessen.de zum Download zur Verfügung. Ein Exemplar der Broschüre ist kostenlos auf Anfrage beim "Arbeitskreis Alkohol und Verantwortung" erhältlich. (djd/pt)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wo sind die Frauen? Die Tech-Branche hat ein Gender-Problem
Zwischen Sexismus und Geschlechterkluft: Frauen sind in der Tech-Branche in der Minderheit und müssen oftmals gegen Probleme ankämpfen. Dabei kann die IT-Welt weibliche …
Wo sind die Frauen? Die Tech-Branche hat ein Gender-Problem
Bereits jetzt für Ausbildungsplatz 2018 bewerben
Auf die Schulzeit folgt für viele junge Menschen die Ausbildungszeit. Um sich einen Platz zu sichern, müssen sie ihre Unterlagen rechtzeitig einreichen. Bei manchen …
Bereits jetzt für Ausbildungsplatz 2018 bewerben
Ausbildung verkürzen: Was ist zu beachten?
Wer sich in seiner Ausbildung richtig reinhängt und auch gute schriftliche Leistungen erzielt, kann die Länge der Ausbildung verkürzen. Dafür sind allerdings mehrere …
Ausbildung verkürzen: Was ist zu beachten?
Schamgefühle im Job: Gespräche mit Freunden helfen
Haben Mitarbeiter einen Vortrag verrissen oder konnten sie auf eine einfache Frage keine überzeugende Antwort geben, empfinden sie das oft als eine große Blamage. In …
Schamgefühle im Job: Gespräche mit Freunden helfen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare