+

Arbeiten und reisen

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen. Doch ohne das nötige Kleingeld gibt es erst gar keine Reise. Um trotzdem ferne Länder bereisen zu können, gibt es das Angebot "Work and Travel.

Ein paar Monate in einem fremden Land verbringen, Abenteuer erleben und die Freiheit genießen - das ist der Traum vieler junger Menschen. Den wenigsten gelingt es jedoch, im Vorfeld eine große Summe Geld zusammenzusparen, nicht jeder kann von seinen Eltern ausreichend "gesponsert" werden. Bei den meisten Travellern reißt deshalb bereits das Flugticket ein Loch in den Geldbeutel. Große Sprünge sind dann im Ausland selbst nicht mehr möglich.

Eine schöne Möglichkeit, den Auslandsaufenthalt vor Ort zu finanzieren, sind Gelegenheitsjobs wie etwa die Mithilfe bei der Obsternte. Die Kasse klingelt, man lernt neue Menschen kennen und die Urlaubsreise kann fortgesetzt werden. Einzige Voraussetzung: zeitliche Flexibilität und die Bereitschaft, auch mal auf Luxus und Komfort zu verzichten.

Allerdings müssen bestimmte Formalitäten beachtet werden. Dazu gehört in vielen Ländern unter anderem die Beantragung eines speziellen Visums sowie einer Steuernummer. Wer sich dem Bürokratiedschungel alleine nicht gewachsen fühlt, kann sich an Profis wie beispielsweise das American Institute For Foreign Study wenden, das mit 15 Büros weltweit vertreten ist. Das spezielle Angebot "Work and Travel" gilt für Australien, Kanada und Neuseeland.

Unter www.aifs.de erhalten Interessenten nähere Informationen. Eine Kontaktaufnahme mit den Mitarbeitern ist auch per Chat möglich. (djd/pt)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Smiley in der Mail kann echtes Lächeln nicht ersetzen
In privaten E-Mails kommen Smiley-Symbole gut an. Sie vermitteln Wärme und Verbindlichkeit. Im beruflichen Umfeld haben sie hingegen eine unerwünschte Wirkung, wie aus …
Smiley in der Mail kann echtes Lächeln nicht ersetzen
Ex-Spion verrät: Mit diesem genialen Trick merken Sie sich alles
Sie wollten schon immer mal wie James Bond arbeiten? Dann haben Sie jetzt die Gelegenheit dazu: Ein Ex-Spion verrät, wie Sie sich nichts mehr notieren müssen.
Ex-Spion verrät: Mit diesem genialen Trick merken Sie sich alles
Ist mein Job der richtige? Diese acht Fragen zeigen es Ihnen
Der Chef ist mal wieder doof, die Kollegen nerven? Jeder kennt diese Tage, an denen er am liebsten alles hinwerfen würde. Doch ist eine Kündigung sinnvoll?
Ist mein Job der richtige? Diese acht Fragen zeigen es Ihnen
Schlafforscher: Müde Menschen verhandeln schlechter
Bei schweren Verhandlungen ist oft Audauer gefragt. Doch werden bis spät in die Nacht Gespräche geführt, kommt selten das beste Ergebnis zustande. Schlafforscher …
Schlafforscher: Müde Menschen verhandeln schlechter

Kommentare