+
Viele Unternehmen haben die Auszubildenden-Suche begonnen. Daher können sich Schüler der Abschlussklassen schon jetzt mit ihrem Zwischenzeugnis bewerben.

Berufsstart

Mit Halbjahreszeugnis jetzt Bewerbungsprozess starten

Normalerweise haben Zwischenzeugnisse keine große Bedeutung. Schüler können sich jedoch mit ihnen um eine Ausbildung bewerben, die im Sommer beginnt.

Viele Schüler haben gerade ihre Halbjahreszeugnisse bekommen. Für die Abschlussklassen markiert dies den Beginn der heißen Bewerbungsphase: Wer im Sommer eine Ausbildung beginnen möchte, sollte spätestens jetzt seine Unterlagen an Unternehmen schicken, rät die Arbeitsagentur Suhl.

Suche nach Azubis hat bereits begonnen

Viele Firmen haben bereits mit der Auszubildenden-Suche begonnen. Wer sich unsicher ist, ob die Bewerbungsunterlagen korrekt sind, kann sie von einem Berufsberater der Arbeitsagentur überprüfen lassen. Einen Termin beim Berufsberater bei der Arbeitsagentur vor Ort können Jugendliche telefonisch unter der Nummer 0800/455 55 00 vereinbaren.

dpa/tmn

Wie werde ich Eventmanager/in?

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was mit Kindern passiert, wenn Mütter früh wieder arbeiten gehen
Viele Mütter wollen nach ein paar Monaten Elternzeit wieder schnell zurück in den Job - und plagen sich mit Gewissensbissen. Dabei wäre das gar nicht nötig.
Was mit Kindern passiert, wenn Mütter früh wieder arbeiten gehen
Chef führt Fünf-Stunden-Tag ein - das Ergebnis erstaunt alle
Von 9 bis 17 Uhr ackern - das war einem Firmen-Chef zu viel und führte den Fünf-Stunden-Tag ein. Wie es der Firma heute geht - und warum das alle erstaunt.
Chef führt Fünf-Stunden-Tag ein - das Ergebnis erstaunt alle
Gehalt: Wie viel verdient man bei Lidl und Aldi?
Aldi und Lidl locken ihre Kunden mit günstigen Preisen. Doch müssen die Angestellten dafür Abstriche beim Gehalt machen? Wie viel verdient man beim Discounter?
Gehalt: Wie viel verdient man bei Lidl und Aldi?
Lehrer sollten Whatsapp und Co. nicht für Klassenchat nutzen
Ein Klassenchat kann für die Kommunikation zwischen Lehrern, Schülern und Eltern einige Vorteile bringen. Doch die Frage des Datenschutzes bleibt dabei oft ungeklärt. …
Lehrer sollten Whatsapp und Co. nicht für Klassenchat nutzen

Kommentare