+
Ohrstöpsel rein und abtauchen. Das sollten Beschäftigte nur nach Absprache tun.

Was sagt der Chef?

Mit Kopfhörern einfach ausklinken?

Im Großraumbüro leidet manchmal die Konzentration unter dem Getippe der Kollegen oder ihren Gesprächen. Manch einer versucht dann, sich mit Kopfhörern auszuklinken. Ist das okay?

Flein - Beschäftigte wollen sich manchmal abschotten. Mit Kopfhörern gelingt das gut. Allerdings sollten sie vorher den Chef und die Kollegen fragen, ob das ok ist. "Man entzieht sich damit zum Teil der Kommunikation", erklärt Karrierecoach Carolin Lüdemann.

Am besten begründet man dabei den Wunsch: "Ich kann mich dann besser konzentrieren", oder: "Ich würde dabei gerne die ganz wichtigen Aufgaben abarbeiten". Den ganzen Tag über sollte man die Kopfhörer aber nicht tragen - eben weil der Kollege so nicht schnell einmal eine Frage stellen kann.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stress nicht als Feind ansehen
In Stresszeiten helfen positives Denken - und ein Luftballon. Denn der verdeutlicht ganz anschaulich, wie der Druck entsteht und wie man ihn wieder loswird. Die Idee …
Stress nicht als Feind ansehen
Bei Fernunterricht auf kurzen Draht zum Anbieter achten
Fernunterricht ist populär. Das Angebot ist riesig. Das Lernen in Eigenregie klappt aber nicht immer reibungslos. Wichtig ist eine gute Betreuung. Doch worauf sollten …
Bei Fernunterricht auf kurzen Draht zum Anbieter achten
Berufswünsche von Jugendlichen richtig übersetzen
"Ich werd' Youtuber!" Wenn Eltern diesen Berufswunsch von ihren Kindern hören, dürften viele die Augen verdrehen und denken: Bitte nicht! Doch allzu schnell sollten sie …
Berufswünsche von Jugendlichen richtig übersetzen
Drei Tipps für Vorträge ohne Powerpoint
Laptop auf, Beamer an - und schon startet die Powerpoint-Präsentation. Die Technik gilt bei Vorträgen im Job als unangefochtener Standard. Doch es geht auch ohne. Wie, …
Drei Tipps für Vorträge ohne Powerpoint

Kommentare