Schlechtester Wert seit 20 Jahren: Umfrage-Schock für die CSU

Schlechtester Wert seit 20 Jahren: Umfrage-Schock für die CSU
+
Wer von einer Voll- in eine Teilzeitstelle wechselt, darf noch ausstehende Urlaubstage mitnehmen. Foto: Michael Reichel/dpa

Mitarbeiter können Urlaub beim Wechsel in Teilzeit mitnehmen

Hannover (dpa/tmn) - Wer in Vollzeit tätig war, hat beim Wechsel in Teilzeit Anspruch auf alle nicht genommenen Urlaubstage. Will der Arbeitgeber den bereits erworbenen Urlaubsanspruch kürzen, müssen Mitarbeiter das nicht hinnehmen. Darauf weist der Deutsche Anwaltverein hin. Er bezieht sich auf eine Entscheidung des Landesarbeitsgerichts Niedersachsen (Az.: 2 Sa 125/14).

In dem verhandelten Fall hatte eine Frau, die im öffentlichen Dienst angestellt war, zunächst in Vollzeit gearbeitet. Nach der Geburt ihres Kindes wechselte sie in Teilzeit und war nun an drei Tagen in der Woche tätig. Als sie in Teilzeit wechselte, hatte sie noch 29 Urlaubstage, die sie vor ihrer Arbeitszeitreduzierung nicht nehmen konnte. Diesen Anspruch wollte der Arbeitgeber nun an die Teilzeitstelle anpassen. Es errechnete einen anteiligen Anspruch von 17 Tagen. Er begründete das damit, dass der Mitarbeiterin kein Nachteil entstünde. Da sie nur an drei Tagen in der Woche arbeite, kann sie die gleiche Anzahl von Wochen Urlaub nehmen.

Damit gab sich die Frau jedoch nicht zufrieden. Vor Gericht hatte sie in allen Instanzen Erfolg. Eine Quotierung des erworbenen Urlaubs sei eine unzulässige Benachteiligung der Mitarbeiter. Der Urlaubsanspruch aus der Vollzeitstelle habe sich nicht rückwirkend aufgrund des Wechsels in eine Teilzeitstelle verkürzt. Das hat sich die erste Instanz, das Arbeitsgericht Nienburg, durch den Europäischen Gerichtshof (Az: C 415/12) bestätigen lassen. Anderslautende nationale Regelungen oder Tarifverträge müssen angepasst werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brauche ich bei Online-Bewerbungen eine Unterschrift?
Eine Unterschrift unter Anschreiben und Lebenslauf galt in Bewerbungsmappen immer als Muss. Aber ist sie auch bei Online-Bewerbungen nötig? Und wenn ja - wie erstelle …
Brauche ich bei Online-Bewerbungen eine Unterschrift?
DHL, Hermes & Co.: Darum klingeln Paketboten immer seltener
Die Deutschen bestellen immer häufiger in Online-Shops. Doch die Leidtragenden sind die Paketboten - ihr Job wird immer härter.
DHL, Hermes & Co.: Darum klingeln Paketboten immer seltener
Neue Ausbildungsverordnung für Informatik ab August
Nicht nur ein klassisches Studium, sondern auch duale Ausbildungen bieten die Chance auf einen Einstieg in den IT-Bereich. Deren Ausbildungsordnung wird in diesem Sommer …
Neue Ausbildungsverordnung für Informatik ab August
Albert Einstein erfand ein Rätsel, das fast niemand lösen kann - oder doch?
Haben Sie gerade etwas Luft zwischen zwei Meetings? Dann versuchen Sie doch dieses Rätsel: Albert Einstein soll es erfunden haben und für die meisten scheint es unlösbar.
Albert Einstein erfand ein Rätsel, das fast niemand lösen kann - oder doch?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.