+
Ob Mitarbeiter mit ihrem Auto zur Arbeit kommen oder nicht - Arbeitgeber dürfen darüber nicht bestimmen. Foto: Rolf Vennenbernd

Mitarbeiter können Verkehrsmittel zur Arbeit frei wählen

Ob mit dem Auto, dem Fahrrad oder der Bahn: Wie Angstellte zur Arbeit kommen, darf der Arbeitgeber in der Regel nicht bestimmen. Das entschied zuletzt das Arbeitsgericht Berlin.

Berlin (dpa/tmn) - Mitarbeiter müssen sich von ihrem Arbeitgeber nicht vorschreiben lassen, wie sie zur Arbeit kommen. Das gilt insbesondere dann, wenn sie schweres Werkzeug mit sich führen müssen. Darauf weist der Deutsche Anwaltverein hin.

Er bezieht sich auf ein Urteil des Arbeitsgerichts Berlin (Az.: 28 Ca 12.594/14). In dem verhandelten Fall schickte ein Arbeitgeber einen Schlosser zu Einsätzen an verschiedenen Orten. Der Mann muss einen rund 35 Kilo schweren Werkzeugkoffer mitbringen. Er fuhr mit seinem Auto zu den Einsätzen oder zum Betrieb.

Der Arbeitgeber wollte, dass der Mitarbeiter mit Bahn oder Bus fährt und wies ihn entsprechend an. Der Mann widersetzte sich jedoch den Anweisungen und fuhr weiter mit seinem privaten Auto. Nach Abmahnungen kündigte ihm der Arbeitgeber.

Zu Unrecht. Es überdehne das Direktionsrecht des Arbeitgebers, wenn er dem Arbeitnehmer Vorschriften darüber macht, wie er zur Arbeit kommt. Nicht ausreichend ist der Hinweis, dass der 35 Kilo schwere Werkzeugkoffer Rollen hat. Der Mitarbeiter sei grundsätzlich nicht zur Anreise per Bahn oder Bus verpflichtet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Junge bewirbt sich bei NASA und erhält diese Antwort
Einfach zu goldig: Ein Viertklässler bewirbt sich bei der NASA, um die Erde zu schützen. Womit er wohl nicht gerechnet hat: Er bekommt tatsächlich eine Antwort.
Junge bewirbt sich bei NASA und erhält diese Antwort
Mann langt Arbeitskollegin an Po - sie kontert geruchsintensiv
Eine Frau wird von ihrem Arbeitskollegen belästigt und angegrabscht. Irgendwann wird es ihr zu blöd - und sie wendet einen Trick an, den er so schnell nicht vergisst.
Mann langt Arbeitskollegin an Po - sie kontert geruchsintensiv
Ist das die vielleicht gemeinste Bewerbungsfrage?
Mit einer richtig fiesen Frage wurde ein Bewerber im Vorstellungsgespräch konfrontiert. Sie war scheinbar unlösbar und auch das Netz rätselte mit. Doch dann gab es …
Ist das die vielleicht gemeinste Bewerbungsfrage?
Diesen Google-Witz verstehen nur intelligente Menschen - Sie auch?
Die Google-Mutter Alphabet will Google-Aktien zurückkaufen - und zwar im Wert von genau 8.589.869.056 Dollar. Diesen Witz verstehen nur bestimmte Menschen.
Diesen Google-Witz verstehen nur intelligente Menschen - Sie auch?

Kommentare