"Sprechen Sie mit Siri"

Mitarbeiter im Urlaub - Abwesenheitsnotiz sorgt für Lacher

  • schließen

Wenn ein Mitarbeiter in Urlaub geht, stellt er eine Abwesenheitsnotiz ein. In diesem Fall sorgt die Nachricht darin für Lacher im Netz.

Meisten enthalten Abwesenheitsnotizen lediglich Informationen darüber, wann der jeweilige Mitarbeiter wieder im Büro ist und an wen man sich in seiner Abwesenheit wenden kann.

Abwesenheitsnotiz mal anders

Nicht so bei dieser Notiz, die ein unbekannter Autor als automatische Antwort einstellte. Auf dem sozialen Netzwerk Twitter macht gerade folgende Nachricht die Runde:

"Hallo, ich werde am 10. Juli wieder im Büro zu erreichen sein." So weit so gut. Doch statt direkt einen Kollegen als Ansprechpartner zu nennen, schreibt der unbekannte Mitarbeiter etwas überraschend anderes:

"Wenn Sie Fragen über das Leben im Allgemeinen haben, sprechen Sie mit Siri, Cortana oder Alexa. Wenn es ein Notfall ist, dann wählen Sie die 112. Wenn Sie mit einem Hotline-Mitarbeiter sprechen wollen, so wählen Sie die Ihnen bekannte Nummer. Wenn Sie wissen wollen, wer JFK erschossen hat, rufen Sie das Dallas-Police-Department an.

Wenn Sie ein Problem haben, bei dem Ihnen weder das FBI, noch die Hotline-Mitarbeiter oder auch die Polizei helfen kann, dann rufen Sie das A-Team. Wenn das A-Team nicht erreichbar sein sollte, dann versuchen Sie es bei den Ghostbusters. In anderen Fällen können Sie eine eMail an ... (Stelle geschwärzt, Anm.d.Red.) senden, er ist der MacGyver von ... (Stelle geschwärzt, Anm.d.Red.). Dankeschön."

Ob das Schreiben wirklich echt ist, ist nicht bekannt. Lustig ist es allemal.

Auch interessant: Das sind sieben Fehler, die in Meetings fast alle machen. Erfahren Sie auch, welchen Einfluss Ihre Kleidung auf Ihren Erfolg im Beruf hat.

sca

Zehn Fehler, die Reiche niemals machen würden

Rubriklistenbild: © Twitter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

IKEA-Rekruiterin: Das ist meine Lieblingsfrage im Bewerbungsgespräch
Bei IKEA spielen Werte eine besondere Rolle in der Firmenkultur. Eine Personalerin verrät, wie sie am meisten über die Einstellung ihrer Bewerber erfährt.
IKEA-Rekruiterin: Das ist meine Lieblingsfrage im Bewerbungsgespräch
Was mit Kindern passiert, wenn Mütter früh wieder arbeiten gehen
Nach ein paar Monaten Elternzeit wollen viele Mütter schnell wieder zurück in den Job - und plagen sich mit Gewissensbissen. Dabei wäre das gar nicht nötig.
Was mit Kindern passiert, wenn Mütter früh wieder arbeiten gehen
Kassiererin packt aus: Darum würde ich nie bei Aldi arbeiten
Aldi soll ein gutes Gehalt bezahlen. Trotzdem will eine Edeka-Kassiererin dort lieber nicht arbeiten. Warum das so ist - und was ihr im Job wichtig ist.
Kassiererin packt aus: Darum würde ich nie bei Aldi arbeiten
Krankmeldung - Das müssen Sie beachten 
Der Kopf dröhnt und die Nase läuft. An Arbeit ist heute nicht zu denken. Doch Vorsicht: Bei der Krankmeldung müssen Sie einige Spielregeln beachten.
Krankmeldung - Das müssen Sie beachten 

Kommentare