+

Hotel- und Gastronomiebetriebe

Münchner Projekt unterstützt Unternehmen bei Besetzung von Lehrstellen

  • schließen

Das Projekt EXAM-HoGa zielt darauf ab, kleine und mittlere Unternehmen im Hotel- und Gastronomiebereich in München bei der Sicherung ihres Fachkräftebedarfs zu unterstützen. 

Eine betriebliche Ausbildung bietet den Unternehmen viele Vorteile. So gewinnen Unternehmen langfristig gut ausgebildetes Personal, übernehmen gesellschaftliche Verantwortung und gewinnen somit an Image. 

EXAM-HoGa ist ein Projekt des Kolping-Bildungswerk München und Oberbayern e.V. Um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken, bietet das Projekt kleinen und mittelständischen Unternehmen ein kostenfreies Dienstleistungsangebot an. Angepasst an den unternehmerischen Bedarf entwickelt das Projekt bei allen Herausforderungen individuelle Lösungsstrategien. So kann passende Hilfe bereitgestellt werden, um Unternehmen bei der Fachkräftesicherung zu unterstützen. Das Projekt betreut und vernetzt das Dienstleistungsangebot der Unternehmen, Fachdienste, Fördermaßnahmen und Jugendliche. 

Zudem wird großes Augenmerk auch auf die Vermittlung förderbedürftiger Jugendlicher gelegt. Die assistierte Ausbildung setzt bei den Bedürfnissen und Schwierigkeiten des Auszubildenden an. Somit sollen Herausforderungen für Auszubildende und Unternehmen gleichermaßen erfolgreich gemeistert werden. 

Folgende Dienstleistungen für kleine und mittelständische Hotel- und Gastronomiebetriebe werden von dem Projekt angeboten:

  • Aufzeigen alternativer Möglichkeiten zur Besetzung Ihrer Lehrstellen 
  • Informieren über regionale und staatliche Fördermöglichkeiten 
  • Beratung und Unterstützung vor und während der Ausbildung 

Das bis 2018 laufende Projekt hat sich zum Ziel gesetzt, 30 Unternehmen mit 39 Auszubildenden zu besetzen und soll als selbsttragendes Angebot dauerhaft den Hotel- und Gastronomiebetrieben in München zur Verfügung stehen.

Betriebe unterstützen, Ausbildung gestalten, Fachkräfte gewinnen

Mit dem Ausbildungsstrukturprogramm "Jobstarter plus" fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bundesweit die Verbesserung regionaler Ausbildungsstrukturen. Die Jobstarter plus-Projekte, wie EXAM-HoGa eines ist, unterstützen mit konkreten Dienstleistungen kleine und mittlere Unternehmen in allen Fragen der Berufsausbildung und tragen so zur Fachkräftesicherung bei. Durchgeführt wird das Programm von der Programmstelle "Jobstarter" beim Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Was mit Kindern passiert, wenn Mütter früh wieder arbeiten gehen
Viele Mütter wollen nach ein paar Monaten Elternzeit wieder schnell zurück in den Job - und plagen sich mit Gewissensbissen. Dabei wäre das gar nicht nötig.
Was mit Kindern passiert, wenn Mütter früh wieder arbeiten gehen
Chef führt Fünf-Stunden-Tag ein - das Ergebnis erstaunt alle
Von 9 bis 17 Uhr ackern - das war einem Firmen-Chef zu viel und führte den Fünf-Stunden-Tag ein. Wie es der Firma heute geht - und warum das alle erstaunt.
Chef führt Fünf-Stunden-Tag ein - das Ergebnis erstaunt alle
Gehalt: Wie viel verdient man bei Lidl und Aldi?
Aldi und Lidl locken ihre Kunden mit günstigen Preisen. Doch müssen die Angestellten dafür Abstriche beim Gehalt machen? Wie viel verdient man beim Discounter?
Gehalt: Wie viel verdient man bei Lidl und Aldi?
Lehrer sollten Whatsapp und Co. nicht für Klassenchat nutzen
Ein Klassenchat kann für die Kommunikation zwischen Lehrern, Schülern und Eltern einige Vorteile bringen. Doch die Frage des Datenschutzes bleibt dabei oft ungeklärt. …
Lehrer sollten Whatsapp und Co. nicht für Klassenchat nutzen

Kommentare