+
Fördert Musik im Büro wirklich die Produktivität?

Songs

Mythos Musik im Büro: Macht sie uns wirklich leistungsfähiger?

  • schließen

Kopfhörer auf, Musik an: Im Büro blenden viele Personen Hintergrundgeräusche auf diese Art aus. Doch macht uns Musik auch tatsächlich leistungsfähiger?

  • Viele Mitarbeiter hören Musik, da sie auf diese Weise besser arbeiten können.
  • Ob sie jedoch die Produktivität steigert, ist umstritten.
  • Manche Lieder eigenen sich auf der Arbeit besser als andere.

In manchen Büros läuft das Radio, in anderen Räumen tragen die Mitarbeiter Kopfhörer, um sich in Ruhe die Lieblingssongs anzuhören. Dabei können Lieder, die dem Geschmack der Mitarbeiter entsprechen, definitiv für eine bessere Laune sorgen. Doch fördern sie auch die Produktivität, wie es oftmals behauptet wird?

Darf man überhaupt Musik am Arbeitsplatz hören?

Obwohl Musik hören am Arbeitsplatz in vielen Fällen gang und gäbe ist, ist die rechtliche Grundlage in diesem Zusammenhang heikel. So sagt beispielsweise Barbara Reinhard, Fachanwältin für Arbeitsrecht, dass Musik eigentlich nicht erlaubt sein kann, da Mitarbeiter dem Arbeitgeber laut Gesetzt "bestes Bemühen" zubringen müssen. Wer Musik hört, könne derartigen Einsatz nicht garantieren, da Songs ablenken und man wichtige Besprechungspunkte möglicherweise überhört.

Die Karriere-Website Arbeits-abc verweist wiederum darauf, dass ein strenges Verbot gemäß des Direktionsrechts nur dann greift, sobald die lauten Klänge Kunden oder Arbeitskollegen stören. Um Auseinandersetzungen zu vermeiden, sollten Sie allenfalls mit Ihrem Arbeitgeber und den Kollegen klären, ob diese Musik als unzulänglich empfinden oder nicht.

Lesen Sie auch: Konzentriert im Büro: Mit dieser kleinen Übung ganz leicht.

Fördert Musik am Arbeitsplatz die Produktivität?

Jeder dürfte schon einmal über die Behauptung gestolpert sein, dass Musik sogar die Leistungsfähigkeit am Arbeitsplatz steigern kann. Sollte dies der Fall sein, wäre Barbara Reinhards Argument (siehe oben)endkräftigt. Und steigert sie nun auch die Produktivität?

Tatsächlich gibt es keine korrekte Antwort auf die Frage, da verschiedene Studien und Wissenschaftler unterschiedliche Wirkungen beschreiben:

Auch interessant: Diese zwei Fragen sollten Sie sich bei Stress stellen.

Demnach rät Neuropsychologe Lutz Jäncke davon ab, Musik in der Arbeit zu hören, da das Gehirn zu sehr damit beschäftigt ist, Lieder zu verarbeiten. Leise, dezente und harmonische Klänge klassischer oder instrumentaler Stücke beanspruchen das Gehirn jedoch weniger, weshalb sich Musik dieser Art grundsätzlich besser eignet.

Ob Ihnen Musik bei der Arbeit hilft oder nicht, kommt zudem auf Ihre Tätigkeit an. Routinemäßige oder körperliche Arbeit lässt sich unter musikalischem Einfluss besser verrichten, als Aufgaben, die eine hohe Konzentration erfordern. In der Mittagspause ist es dagegen empfehlenswert Musik zu hören, da sie stressreduzierend wirkt und die Laune hebt.

Erfahren Sie mehr: Macht Ihr Job Sie krank?

soa

Ranking: Die elf besten Arbeitgeber Deutschlands 2019

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese Berufe sind bei Jungen und Mädchen am beliebtesten
Was willst du mal werden? Von vielen 15-Jährigen würde man darauf die Antwort "Youtube-Star" erwarten. Doch eine Auswertung der Pisa-Studie zeigt: Die Berufswünsche sind …
Diese Berufe sind bei Jungen und Mädchen am beliebtesten
Überblick im Weiterbildungsdschungel
Nach einer Berufsausbildung muss noch lange nicht Schluss sein: Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, sich weiterzuqualifizieren - und neue Titel zu erwerben. Doch wie …
Überblick im Weiterbildungsdschungel
In diesem Job verdienen Sie 2020 sechsstellige Beträge
Neues Jahr, neuer Job? Wenn Sie einen Wechsel anstreben und einen Gehaltssprung hinlegen wollen, sollten Sie sich 2020 an die IT-Branche halten. Warum, das lesen Sie …
In diesem Job verdienen Sie 2020 sechsstellige Beträge
Mit diesen drei Methoden vom Geheimdienst lösen Sie jedes Job-Problem
Framing, Wolf-Methode oder Museums-Trick: Bei der CIA lernen Top-Spione allerhand Kniffe, um Probleme zu lösen. Doch diese können Sie auch im Job anwenden. So geht's.
Mit diesen drei Methoden vom Geheimdienst lösen Sie jedes Job-Problem

Kommentare