+
Beim Sport nach der Arbeit gilt: Nur nicht überausgaben.

Fitness nach Feierabend

Nach der Arbeit möglichst nur moderat Sport treiben

Falls Sie nach der Arbeit ins Fitness-Studio gehen oder durch den Wald joggen: Es gibt neue Erkenntnisse zum Sport-Programm nach Feierabend.

Bielefeld - Treiben Mitarbeiter nach der Arbeit Sport, um Stress abzubauen, sollten sie das möglichst nur in Maßen tun. „Mancher neigt hier zu Extremen und verausgabt sich“, sagt der Arbeitspsychologe Prof. Tim Hagemann von der Fachhochschule der Diakonie. Eine halbe Stunde moderate Bewegung sei bereits ein guter Anfang. Es muss nicht unbedingt die Vorbereitung für einen Marathonlauf sein. Gerade Menschen, die im Job sehr ehrgeizig sind, neigen dazu, sich auch beim Sport sehr hohe Ziele zu setzen.

Am besten sei es, sich eine Sportart auszusuchen, die man mit anderen gemeinsam macht. Das kann eine Gruppensportart wie Fußball sein oder eine Laufgruppe. Das hat den Vorteil, dass man sich nebenbei austauschen kann - für viele ist das ideal um abzuschalten.

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das rät Barack Obama jungen Leuten, die nach oben wollen
Barrack Obama wird auf der ganzen Welt als Idol gefeiert. Auf dem 36. Evangelischen Kirchentag in Berlin legt er der Jugend einen besonderen Rat ans Herz.
Das rät Barack Obama jungen Leuten, die nach oben wollen
Initiative für mehr Frauen in Chefetagen
Für viele Arbeitnehmer ist die Vereinbarkeit von Familie und Beruf entscheidend - Alltag ist sie aber noch nicht. Mehr Flexibilität könnte das ändern.
Initiative für mehr Frauen in Chefetagen
Hitzefrei im Büro: Ab wie viel Grad darf ich heimgehen?
"Hitzefrei" kennen wir noch aus Schulzeiten, als wir an besonders heißen Tagen früher nach Hause gehen durften. Aber gilt das auch für schwitzende Arbeitnehmer? 
Hitzefrei im Büro: Ab wie viel Grad darf ich heimgehen?
Firmenchef erklärt, wieso wir uns auf den Montag freuen sollten
Oft ist das Wochenende viel zu schnell vorbei - und dann ist auch schon wieder Montag und die Arbeitswoche beginnt. Doch der Montags-Blues muss nicht sein.
Firmenchef erklärt, wieso wir uns auf den Montag freuen sollten

Kommentare