+
Erfolgreich im Beruf: Ein Kundenberater einer Bank und ein Kunde geben sich nach einem Vertragabschluss die Hand. Foto: Patrick Pleul

Neueinstellungen in Finanz- und Immobilienbranche geplant

Eschborn (dpa/tmn) - Arbeitnehmer in der Finanz- und Immobilienbranche haben gute Perspektiven. Deutlich mehr Arbeitgeber planen in den letzten Monaten des Jahres Neueinstellungen als Entlassungen. Das ergibt eine Differenz von zwölf Prozent, die Netto-Beschäftigungszuwachs genannt wird.

Im Vergleich zum Vorjahr hat sich der Zuwachs um zwei Prozentpunkte verbessert. Das geht aus der aktuellen Studie des Personaldienstleisters Manpower hervor. Anders sieht es in der Energie- und Versorgungsbranche aus: Innerhalb eines Jahres hat sich der Netto-Beschäftigungszuwachs von sechs Prozent auf zwei Prozent verringert.

Insgesamt sind die Aussichten auf Beschäftigung am Ende des Jahres gut. Jeder elfte Arbeitgeber (neun Prozent) plant zwischen Oktober und Dezember Neueinstellungen. Nur drei Prozent der Befragten wollen Personal entlassen. Im Vergleich zum Vorjahr bleiben die Beschäftigungschancen damit konstant. Auch im vierten Quartal des Jahres 2014 planten neun Prozent der Arbeitgeber Neueinstellungen. Etwas mehr (vier Prozent) rechneten mit Entlassungen.

Für die regelmäßige Untersuchung wurden mehr als 1000 Arbeitgeber in Deutschland befragt.

Manpower Arbeitsmarktbarometer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chef führt Fünf-Stunden-Tag ein - das Ergebnis erstaunt alle
Von 9 bis 17 Uhr ackern - das war einem Firmen-Chef zu viel und führte den Fünf-Stunden-Tag ein. Wie es der Firma heute geht - und warum das alle erstaunt.
Chef führt Fünf-Stunden-Tag ein - das Ergebnis erstaunt alle
Ist das die dreisteste Bewerbung aller Zeiten? 
Ein Bistro-Betreiber in Österreich sucht neue Mitarbeiter. Doch mit dieser Bewerbung hat er wohl in seinen kühnsten Träumen nicht gerechnet.
Ist das die dreisteste Bewerbung aller Zeiten? 
Smiley in der Mail kann echtes Lächeln nicht ersetzen
In privaten E-Mails kommen Smiley-Symbole gut an. Sie vermitteln Wärme und Verbindlichkeit. Im beruflichen Umfeld haben sie hingegen eine unerwünschte Wirkung, wie aus …
Smiley in der Mail kann echtes Lächeln nicht ersetzen
Ex-Spion verrät: Mit diesem genialen Trick merken Sie sich alles
Sie wollten schon immer mal wie James Bond arbeiten? Dann haben Sie jetzt die Gelegenheit dazu: Ein Ex-Spion verrät, wie Sie sich nichts mehr notieren müssen.
Ex-Spion verrät: Mit diesem genialen Trick merken Sie sich alles

Kommentare