+
Ein dickes Lob vom Chef - nicht jeder Vorgesetzter zeigt Anerkennung so unmissverständlich. Foto: Jens Schierenbeck

Nichts zu meckern: Mehrheit wird vom Chef gelobt

Berlin - Gute Chefs wissen: ein Lob motiviert. Doch nicht immer fühlen sich Mitarbeiter ausreichend gelobt. Rund ein Drittel sagt, sie erführen nur selten Anerkennung. Das ist aber nur eine Minderheit.

Vorgesetzten wird häufig unterstellt, dass sie nach dem Motto "Nicht geschimpft ist genug gelobt" handeln. Doch tatsächlich bescheinigt jeder zweite Arbeitnehmer (49 Prozent) seinem Chef, dass er von ihm in hohem Maß Anerkennung erfährt. Rund jeder Sechste (18 Prozent) hat sogar das Gefühl, in sehr hohem Maß Wertschätzung zu bekommen. Das hat eine repräsentative Arbeitnehmer-Umfrage des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB) ergeben. Im Gegensatz dazu beklagt jeder Dritte (33 Prozent), dass er gar keine oder nur in geringem Maß Wertschätzung vom Chef erhält.

Auch über die Kollegen sagen viele nichts Schlechtes: Drei von vier (75 Prozent) erhalten von ihnen Unterstützung, wenn sie diese brauchen. Nur 15 Prozent fühlen sich in Notsituationen alleingelassen. Für die Umfrage wurden 5823 abhängig Beschäftigte interviewt.

DGB-Index Gute Arbeit 2014 (pdf)

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bei Sport trotz Krankschreibung droht Rauswurf
Wer mit einer Fußverletzung krankgeschrieben, sollte nicht an einem Hindernislauf teilnehmen. Ein Polizist auf Probe tat es trotzdem und erhielt prompt die Kündigung. …
Bei Sport trotz Krankschreibung droht Rauswurf
Chef führt Fünf-Stunden-Tag ein - das Ergebnis erstaunt alle
Von 9 bis 17 Uhr ackern - das war einem Firmen-Chef zu viel und führte den Fünf-Stunden-Tag ein. Wie es der Firma heute geht - und warum das alle erstaunt.
Chef führt Fünf-Stunden-Tag ein - das Ergebnis erstaunt alle
Was mit Kindern passiert, wenn Mütter früh wieder arbeiten gehen
Viele Mütter wollen nach ein paar Monaten Elternzeit wieder schnell zurück in den Job - und plagen sich mit Gewissensbissen. Dabei wäre das gar nicht nötig.
Was mit Kindern passiert, wenn Mütter früh wieder arbeiten gehen
Als Gründer in sozialen Netzen langsam starten
Soziale Netzwerke sind heute ein wichtiger Teil der Öffentlichkeitsarbeit von Selbstständigen. Wichtig ist es dabei, eine Strategie zu entwickeln und nicht überall …
Als Gründer in sozialen Netzen langsam starten

Kommentare