Grenfell-Tower: Brandursache steht jetzt fest

Grenfell-Tower: Brandursache steht jetzt fest

Porno-Mails in der Arbeit können Dienstunfall sein

Düsseldorf - Sollten Sie am Arbeitsplatz in den ungewollten Genuss pornografischer Inhalte kommen, muss das noch nicht das Ende sein. Das Öffnen einer solchen E-Mail kann ein Dienstunfall sein.

Das geht aus einer Entscheidung des Verwaltungsgerichts Düsseldorf hervor (Az.: 23 K 5235/07), auf die die Deutsche Anwaltauskunft hinweist.

Gekündigt! Diese Bagatellen können Sie den Job kosten

Gekündigt! Diese Bagatellen können Sie den Job kosten

In dem konkreten Fall hatte ein Polizist einem anderen Beamten eine E-Mail mit einem Dateianhang sexuellen Inhalts geschickt. Dies könne beim Empfänger eine psychische Erkrankung auslösen, entschied das Gericht.

Da dadurch ein plötzliches, auf äußerer Einwirkung beruhendes, in zeitlicher und örtlicher Hinsicht bestimmbares Ereignis in Ausübung des Dienstes eingetreten sei, könne ein Dienstunfall vorliegen.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Elternzeit: Mütter kehren schneller in den Job zurück
Vor zehn Jahren wurde das Elterngeld eingeführt. Seitdem scheint es für viele Mütter attraktiver geworden zu sein, auch in Elternzeit zu gehen. Arbeitgeber und …
Elternzeit: Mütter kehren schneller in den Job zurück
Frauen tragen immer mehr zum Haushaltseinkommen bei
Früher brachte hauptsächlich der Mann das Geld nach Hause. Mittlerweile hat sich dieses Verhältnis deutlich verändert. Das liegt unter anderen an der besseren …
Frauen tragen immer mehr zum Haushaltseinkommen bei
Ihre Körpersprache verrät, was Sie wirklich denken
Gerade im Job möchte man positiv auf sein Gegenüber wirken. Dabei wird die Körpersprache jedoch meist unterschätzt - sie verrät mehr, als es den Anschein hat.
Ihre Körpersprache verrät, was Sie wirklich denken
Chef schickt Mitarbeiter in Shorts nach Hause - doch der hat eine irre Antwort
Das ging ja gewaltig in die Hose. Ein 20-Jähriger wollte in Shorts zur Arbeit kommen, der Chef sah das gar nicht gerne und schickte ihn prompt heim. Darauf überraschte …
Chef schickt Mitarbeiter in Shorts nach Hause - doch der hat eine irre Antwort

Kommentare