+

KLASSE für Lehrer – unsere medienpädagogischen Workshops

Wir leben in Zeiten der digitalen Revolution. Dennoch – oder gerade deswegen – ist es umso wichtiger, die Medienkompetenz der Schüler zu stärken. Doch wie lässt sich das Thema „Zeitung“ in Konkurrenz zu Smartphone, Youtube, Snapchat & Co spannend und zeitgemäß vermitteln? Ist es überhaupt noch zeitgemäß? Und wie kann man es schaffen, bei den Schülern die Freude am Schreiben zu wecken? 

In unseren kurzen Inhouse-Workshops wollen wir Sie bei dieser Herausforderung unterstützen: Mit Hilfe unseres journalistischen Handwerks und mit unserer Erfahrung aus 20 Jahren Projekt KLASSE.

Medien-Workshops nach Ihrem Bedarf

Jede Schule und jede Schülerschaft ist anders. Daher bieten wir maßgeschneiderte Inhouse-Workshops für ein Kollegium oder eine Fachschaft. Die Workshops finden nach Absprache in Ihrer Schule statt, so dass Termine und Dauer des jeweiligen Workshops abgestimmt werden können. Die Inhalte können je nach Wunsch variieren. Hier einige Vorschläge:

I. Schreibkompetenz erhöhen - Übungen die Spaß machen Auch Schüler können schreiben – wenn das Thema sie persönlich etwas angeht, für sie relevant ist und sie sich ihrer eigenen Medien bedienen dürfen. Mit Übungen aus dem Creative Writing und einigen unkonventionellen Tricks aus dem Journalismus versuchen wir, die Schreiblust zu beleben.

II. Wir machen Zeitung - Bei diesem Planspiel übernehmen die Schüler Verantwortung für ihre eigene Zeitung (oder eine Titelseite) und für die Themen, die ihnen unter den Nägeln brennen. Sie lernen zudem, sich in andere (die Leser) hineinzuversetzen und müssen offen auf ihre Umgebung reagieren und mögliche Themen finden. Wie sich dies auch in einem engen Zeitrahmen und je nach Schulart umsetzen lässt, zeigt dieser Workshop. Außerdem erhalten Sie wichtige Tipps und Tricks für Planung, Umsetzung und Durchführung des Planspiels.

III. So klappt es mit der Schülerzeitung - In diesem Workshop lernen Sie die Grundlagen des journalistischen Schreibens und Denkens: Eine wichtige Voraussetzung, um die eigenen Schüler besser zu motivieren und sie an das „Zeitung machen“ heranzuführen.

Anmeldung leicht gemacht

Das Basisangebot KLASSE 4-Wochen-Abo für die ganze Klasse, Unterrichtsmaterial, Besuch einer Journalistin, Abdruck eines Artikels im Merkur.

KLASSE plus

o Modul 1 Besuch des Druckhauses mit der Klasse 

o Modul 2 Schülertag in der Redaktion des Münchner Merkurs

Mehr Informationen

Lehrerworkshops 

o Inhouse-Medienworkshops in Ihrer Schule

o Jede Schule hat andere Bedürfnisse, daher bieten wir unsere medienpädagogischen Lehrerworkshops je nach Absprache und Themenwunsch als Inhouse-Veranstaltung an. Für interessierte Kollegen oder die ganze Fachschaft. 

o Fragen Sie uns, wir finden die passende Lösung

Mehr Informationen 

Anmeldeformular für Lehrer

Schulart auswählen

Workshop I Wir machen Zeitung – ein variables Planspiel für Schüler

Workshop II Schreibkompetenz erhöhen – Übungen für Schüler, die Spaß machen

Workshop III So klappt es mit der Schülerzeitung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gehalt: Wie viel verdient man als Bürokauffrau oder Bürokaufmann?
Für viele Schulabgänger ist Bürokauffrau oder Bürokaufmann ihr Traumberuf. Wie viel Bürokaufleute tatsächlich verdienen, hängt jedoch stark von der Branche ab.
Gehalt: Wie viel verdient man als Bürokauffrau oder Bürokaufmann?
Zu langsam im Job - droht trödelnden Mitarbeitern die Kündigung?
Manche Mitarbeiter kommen ihrer Arbeit kaum hinterher - sei es, weil die Konzentration fehlt oder sie sich zu viel Zeit lassen. Doch kann ihnen der Chef deshalb kündigen?
Zu langsam im Job - droht trödelnden Mitarbeitern die Kündigung?
Bürokaffee: Um diese Uhrzeit sollten Sie ihn auf keinen Fall trinken
Im Büro trinken Sie morgens als erstes einen Kaffee? Ganz falsch. Wer produktiv sei will, sollte den Wachmacher lieber zu einer anderen Zeit zu sich nehmen.
Bürokaffee: Um diese Uhrzeit sollten Sie ihn auf keinen Fall trinken
Nach dem Bewerbungsgespräch machen viele einen dämlichen Fehler
Bewerbungsgespräche bringen die meisten Menschen mächtig ins Schwitzen. Doch auch danach sollten Sie einen sinnlosen Fehler vermeiden, der Ihnen den Job noch vermasseln …
Nach dem Bewerbungsgespräch machen viele einen dämlichen Fehler

Kommentare