+

KLASSE plus – die ideale Ergänzung

Sie möchten das Projekt KLASSE noch intensivieren und mit Ihren Schülern direkt vor Ort erleben, wie Zeitung gemacht wird? Dann nutzen Sie auch die zusätzlichen Angebote von KLASSE plus.

Besuchen Sie mit Ihrer Klasse das Druckhaus oder kommen Sie in die Münchner Merkur-Redaktion.

Modul I - Besuch im Druckhaus

Werfen Sie zusammen mit Ihren Schülerinnen und Schülern einen Blick hinter die Kulissen unserer modernen Druckhäuser – entweder in der Dessauerstraße in München oder in Penzberg. Die Führung dauert etwa zwei Stunden.

Modul II - Schülertag in der Redaktion

Verbringen Sie mit Ihrer Klasse (oder einer Gruppe besonders motivierter Schüler einer Jahrgangsstufe) einen Vormittag in der Münchner Redaktion in der Paul-Heyse-Straße. Nach einer kurzen Führung durch die Räume der Redaktion gibt es im Haus einen Miniworkshop: Unter Anleitung erfahrener Redakteure diskutieren die Schüler, wie Nachrichten entstehen oder schreiben eigene Artikel. Je nach Motivation und Leistungsstärke der Klassen/Gruppen kann der Inhalt variieren. In jedem Fall empfiehlt sich eine vorherige Absprache zwischen Lehrkraft und der durchführenden Journalistin.

Modul III - Schnuppertag in der online Redaktion

Die Redaktion des online Portals merkur.de bietet einzelnen, besonders interessierten Schülerinnen und Schülern an, für einen Tag in der Redaktion mitzuarbeiten. 

Anmeldung per Email an astrid.schwee@merkur.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nur wenige Männer arbeiten in Kitas und Tagespflege
In Kitas und Tagespflege arbeiten noch immer kaum Männer. Seit Jahren wird um sie geworben - doch die Geschlechterklischees sind hartnäckig. Warum männliche Erzieher …
Nur wenige Männer arbeiten in Kitas und Tagespflege
Das sind die undankbarsten Berufe Deutschlands - ist Ihrer auch dabei?
Mieses Gehalt, Überstunden, Gesundheitsgefahren: Ob jemand seinen Job als undankbar empfindet, hängt von vielen Faktoren ab. Manche Berufe schneiden dabei besonders …
Das sind die undankbarsten Berufe Deutschlands - ist Ihrer auch dabei?
Vier von zehn Unternehmen bieten Arbeit im Homeoffice an
Die Arbeitswelt ist im Wandel. Viel wird über Work-Life-Balance und flexiblere Arbeitsmodelle diskutiert. Laut einer Umfrage gibt es tatsächlich immer mehr Möglichkeiten …
Vier von zehn Unternehmen bieten Arbeit im Homeoffice an
Warum Sie nie Klebezettel an Ihren Bildschirm hängen sollten
Ihr Arbeitsplatz quillt vor Klebezetteln nur so über? Dann sollten sie dringend etwas dagegen unternehmen - bevor es Ihnen zum Verhängnis wird. 
Warum Sie nie Klebezettel an Ihren Bildschirm hängen sollten

Kommentare