SABEL Schulen
+
Schüler der SABEL Schulen während ihres Schulprojekts.

Schüler Bildungsprojekte der EU

Erasmus Days 2020 an den SABEL Schulen

Sich besuchen, sich austauschen und gemeinsam arbeiten. Geht das mit Schulen aus ganz Europa?

„Gerade im Zeichen der Pandemie – geht das erst recht“, meint Dr. Mariya Pachevska. Sie ist Englisch- und Deutschlehrerin und hat seit über vier Jahren Erasmus+ Projekte für fast 150 Schüler erfolgreich an den SABEL Schulen initiiert und begleitet. „Die Digitalisierung ist ein wichtiger Bestandteil unserer Kooperations-Partnerschaften. “Allerdings kann sie die physischen Mobilitäten nicht ersetzen; aber sie ist eine gute Ergänzung zu unseren Zielen der Internationalisierung.“

Erasmus+ Tage an den SABEL Schulen: Schüler aus ganz Europa tauschen sich aus

Gerade haben die Erasmus+ Tage stattgefunden. An den SABEL Schulen werden sie zum vierten Mal zelebriert. An zwei Tagen verbinden sich Schüler in ganz Europa über Ländergrenzen hinweg mit ihren Partnerschulen und tauschen sich über ihre aktuellen Erasmus+ Projekte aus. Dieses Mal über eTwinning, einem digitalen Tool, das die Kommunikation mit den europäischen Partnerschulen sicherstellt und von Erasmus+ ko-finanziert wird.

Eines der Projekte heißt „Inclusion through CLIL“. Bis 2022 arbeitet die SABEL Wirtschaftsschule daran. Dabei spielt die moderne Methode CLIL (Content and Language Integrated Learning) eine zentrale Rolle. Sie verschafft Schülern mit Lernschwierigkeiten gleiche Erfolgschancen beim Erwerb einer Fremdsprache. Englisch wird in den Sachfach-Unterricht integriert. Es kommt darauf an, Inhalte, die dort vermittelt werden, zu verstehen und umzusetzen. Die englische Grammatik tritt dabei völlig in den Hintergrund. Das Ziel: Die Schüler lernen ohne Hemmungen, in der Fremdsprache zu sprechen. „Es ist quasi ein „Learning by doing“, so Pachevska.

Impressionen: Erasmus Days 2020 an den SABEL Schulen

SABEL Schulen
SABEL Schulen
SABEL Schulen
SABEL Schulen
Impressionen: Erasmus Days 2020 an den SABEL Schulen

Seit kurzem profitiert die SABEL Wirtschaftsschule von CLIL, indem sie als einzige berufsbildende Schule in Bayern für Schüler der 8ten, 9ten und 10ten Klasse beispielsweise im Fach Geschichts-und-Sozialkunde bilingualen Unterricht anbietet.

Besuchen Sie den Online-Informationsabend der SABEL Wirtschaftsschule am 25. November von 18 bis 19 Uhr. Gleich anmelden!

Erasmus+ Tage an den SABEL Schulen: Weiterbildung auch für Erwachsene

Die Erasmus+ Tage stehen auch im Fokus der Weiterbildung von Erwachsenen an der GBS Fachakademie für Wirtschaft und den GBS Technikerschulen. Nach wie vor bestehen beste Beziehungen zum ECBM (European College of Business and Management) in London. Sarah Iles, stellv. Direktorin und PDP Managerin, gibt via Internet den Münchnern heiße Tipps für ein berufsbegleitendes Bachelor- bzw. Masterstudium am ECBM. Was übrigens auch in Irland möglich ist. Das sorgt für Kontinuität auch nach dem Brexit.

Besuchen Sie den Online-Informationsabend der Technikerschule am 19. November von 18 bis 19 Uhr. Gleich anmelden!

Besuchen Sie den Online-Informationsabend der Fachakademie für Wirtschaft am 26. November von 18 bis 19 Uhr. Gleich anmelden!

Auslandserfahrung schon während der Schulzeit

Erasmus+ Projekte bedeuten für Schulen großen organisatorischen Aufwand. Nicht jede kann das leisten. „Nur mit dem Rückhalt unserer Schulleitungen und dem über das übliche Maß hinausgehenden Engagement von begeisterten Lehrkräften können wir sie an unseren Schulen realisieren.“, so Pachevska. „Was unsere Schüler für den europäischen Arbeitsmarkt stark macht, sind die Erasmus+ Projekte.“ so Pachevska. „Es ist doch ein Privileg sagen zu können: Ich habe während meiner Schulzeit ein dreiwöchiges Praktikum in Dublin gemacht“. Praktika, Sprachaufenthalte, gemeinsame Projekte mit Partnern in Italien, Irland, Spanien, Frankreich, Ungarn, Rumänien, Bulgarien, Griechenland und Großbritannien sind gelebter „Erasmus+ Alltag“ an ihrer Schule.

Aktuell hat sich die SABEL FOS das anspruchsvolle Thema „Educational systems in Europe: A tool to enter the European labour market?“ vorgenommen. Zusammen mit den Partnerschulen in Rumänien und Ungarn beleuchten sie die Schulsysteme ihrer Länder und die damit verbundenen Chancen auf dem europäischen Arbeitsmarkt.

Besuchen Sie den Online-Informationsabend der SABEL Fachoberschule am 26. November von 18 bis 19 Uhr. Gleich anmelden!

Erasmus+ hat vieles zu bieten, auch für Lehrkräfte der SABEL Schulen. Gefragt sind Jobshadowing, Unterrichtshospitationen und Fortbildungen in ganz Europa. Voneinander lernen, einfach zusammenwachsen, den europäischen Gedanken leben, das ist es, was sie alle antreibt.

Zurück zum Themenspecial

Kontakt

.

SABEL Schulen München
Schwanthalerstraße 51-53a
80336 München
Telefon: 089 539805-0
FAX: 089 539805-101
E-Mail: info@sabel.com
Webhttps://muenchen.sabel.com/

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.