+
Ein Screenshot von Sabelbloggt.com.

Nachwuchspreis von Merkur.de und tz.de

Sabelbloggt.com ist die beste Schülerzeitung Bayerns

München - Mitte Dezember hatte der Münchner Merkur, in Zusammenarbeit mit Merkur.de und tz.de, die Suche nach der besten Online-Schülerzeitung Bayerns gestartet. Jetzt stehen die Gewinner fest.

Schülerinnen und Schüler aus ganz Bayern haben teilgenommen, jetzt stehen die Gewinner fest: Der beste Web-Auftritt einer Schülerzeitung kommt aus München! Die Schüler der Sabel Realschule konnten die Jury mit ihrem Konzept überzeugen und hüpften ganz oben aufs Stockerl. Den Silberrang sicherte sich ein Gemeinschaftsprojekt mehrerer Schüler aus Unterfranken. Bronze geht an das Bunker Blattl des Gymnasium Fürstenried. Benotet wurde in den Kategorien Inhalt, Gestaltung, Rechtliches, Multimedia und Professionelle Unterstützung.

Die Preisträger

1. Preis (einwöchiges Praktikum in der Online-Redaktion von Merkur/tz)

Sabelbloggt.com

Die Online-Schulzeitung der Sabel Realschule München

2. Preis (Tagesseminar beim Münchner Merkur)

smvler.de

Gemeinsames Projekt unterfränkischer Schüler

3. Preis (Eintägiges Redaktions-Coaching durch die mobile Medienakademie der Jungen Presse Bayern)

Bunkerblattl.de

Das Onlineportal der Schülerzeitung Bunker Blatt'l am Gymnasium Fürstenried in München

Sonderpreis

dashausderbuntenbuecher.blogspot.com

Mila Hölzle aus Bad Wörishofen (12 Jahre alt)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fünf Tricks, wie Sie jede Diskussion gewinnen
Diskussionen führen wir jeden Tag, sei es mit dem Chef oder Freunden. Wer seinen Gesprächspartner überzeugen will, muss nur ein paar einfache Tricks kennen.
Fünf Tricks, wie Sie jede Diskussion gewinnen
IKEA-Rekruiterin: Das ist meine Lieblingsfrage im Bewerbungsgespräch
Bei IKEA spielen Werte eine besondere Rolle in der Firmenkultur. Eine Personalerin verrät, wie sie am meisten über die Einstellung ihrer Bewerber erfährt.
IKEA-Rekruiterin: Das ist meine Lieblingsfrage im Bewerbungsgespräch
Was mit Kindern passiert, wenn Mütter früh wieder arbeiten gehen
Nach ein paar Monaten Elternzeit wollen viele Mütter schnell wieder zurück in den Job - und plagen sich mit Gewissensbissen. Dabei wäre das gar nicht nötig.
Was mit Kindern passiert, wenn Mütter früh wieder arbeiten gehen
Kassiererin packt aus: Darum würde ich nie bei Aldi arbeiten
Aldi soll ein gutes Gehalt bezahlen. Trotzdem will eine Edeka-Kassiererin dort lieber nicht arbeiten. Warum das so ist - und was ihr im Job wichtig ist.
Kassiererin packt aus: Darum würde ich nie bei Aldi arbeiten

Kommentare