+
Der Vorstand der Stiftung Familienunternehmen, Brun-Hagen Hennerkes

Neue Studie

Viele Nachteile für Familienunternehmen

Berlin - Familienunternehmen kämpfen in Deutschland einer Studie zufolge mit vergleichsweise vielen Problemen. Das zeigt ein Vergleich unter 18 europäischen Staaten und den USA.

Deutschland landet dabei nur im unteren Mittelfeld auf dem 11. Platz. Das ist das Ergebnis einer Analyse des Mannheimer Zentrums für Europäische Wirtschaftspolitik (ZEW) im Auftrag der Stiftung Familienunternehmen. Sie stellte die Studie am Montag in Stuttgart vor.

Untersucht wurden die Faktoren Steuern, Arbeitskosten, Produktivität, das Potenzial der Arbeitskräfte, Regulierung, Finanzierung, Infrastruktur sowie Kosten für Energie und Strom. Ein Fazit ist, dass Deutschland besonders bei Steuerlast und Regulierung vergleichsweise miese Werte einfährt. Sieger der Studie ist die Schweiz vor Finnland und Dänemark.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Überraschend: Das dürfen Sie tun trotz Krankschreibung
Spazieren oder lieber daheim Tee trinken? Wenn Arbeitnehmer krank sind, glauben viele, nicht mehr hinausgehen zu dürfen. Doch genau das Gegenteil ist der Fall.
Überraschend: Das dürfen Sie tun trotz Krankschreibung
Wer diese drei Fragen beantworten kann, ist richtig intelligent
Wie schlau sind Sie? Ein kurzer Test soll Ihnen verraten, wie es um Ihre Intelligenz bestellt ist. Dabei erscheinen die Fragen einfacher, als sie wirklich sind.
Wer diese drei Fragen beantworten kann, ist richtig intelligent
Selbstständige Zahntechniker müssen den Meister haben
Wer einen Zahnersatz anfertigt, darf sich keine Fehler erlauben. Schließlich ist die Produktqualität für das Wohlbefinden des Patienten entscheidend. Daher gilt für …
Selbstständige Zahntechniker müssen den Meister haben
Resturlaub 2017: Das müssen Sie jetzt darüber wissen
Viele fragen sich, was mit ihren ungenutzten Urlaubstagen passiert: Wann verfällt der Resturlaub? Kann ich ihn ausbezahlen lassen? Was passiert bei Kündigung?
Resturlaub 2017: Das müssen Sie jetzt darüber wissen

Kommentare