Berufliche und Hochschulbildung auf Augenhöhe

Die Qualitätssicherungssysteme der beruflichen Bildung stehen denen der Hochschulen in nichts nach. Das zeigt eine gestern vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) veröffentlichte Studie.

Die Untersuchung, die die Prognos AG und das Centrum für Hochschulentwicklung im Auftrag des BMWi erstellt haben, sieht die berufliche und die akademische Bildung auf Augenhöhe – nicht nur in punkto Qualitätssicherung, sondern auch hinsichtlich der Arbeitsmarktpotenziale.

In einer gemeinsamen Pressemitteilung mit dem Ministerium bewerten der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) die Ergebnisse als wichtige Klarstellung. Die Studie belege nicht nur das hohe Qualitätsniveau der beruflichen Fortbildung, sondern dokumentiere auch die vielschichtige und umfangreiche Qualitätssicherung der Bildungsträger im Bereich der beruflichen Bildung. Auch wenn Qualitätssicherung nur mittelbar – über gegenseitiges Vertrauen in die Lernergebnisse eines beruflichen oder akademischen Abschlusses – einen Beitrag zur Diskussion um Gleichwertigkeit liefern kann, sehen sich DIHK und ZDH durch die Studie in ihrer Auffassung unterstützt, dass akademische und berufliche Abschlüsse auf gleichem Niveau im Deutschen Qualifikationsrahmen eingeordnet werden müssen.

Die gemeinsame Pressemitteilung des Ministeriums und der Kammerorganisationen mit zentralen Ergebnissen der Untersuchung ist unter www.dihk.de abrufbar. Die Studie "Synoptischer Vergleich der Qualitätssicherungssysteme in der beruflichen und akademischen Bildung" selbst gibt es zum Download auf der Website des BMWi unter http://www.bmwi.de/BMWi/Navigation/Service/publikationen,did=323736.html. (nh)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alles zu Bewerbungsprozessen, Erfolg im Job und Fragen zur Kündigung
Was gehört in die Bewerbungsmappe? Wie sieht ein guter Lebenslauf aus? Wie setzen Sie sich von anderen Bewerbern ab? Hier finden Sie eine umfassende Übersicht.
Alles zu Bewerbungsprozessen, Erfolg im Job und Fragen zur Kündigung
Wer auf zwei Wörter verzichtet, soll dadurch erfolgreicher werden
Die richtige Wortwahl spielt eine große Rolle dabei, wie andere Menschen einen selbst wahrnehmen. Ein Stanford-Professor hat erklärt, welche Worte im Job erfolgreicher …
Wer auf zwei Wörter verzichtet, soll dadurch erfolgreicher werden
Konzentriert im Büro: Mit dieser kleinen Übung ganz leicht
Bei acht Stunden täglich im Büro ist es unmöglich, die Konzentration kontinuierlich aufrecht zu erhalten. Mit einer kleinen Übung können Sie daran arbeiten.
Konzentriert im Büro: Mit dieser kleinen Übung ganz leicht
Wie Sie mit der 80-20-Regel erfolgreicher arbeiten
Schon im 19. Jahrhundert fand ein Wissenschaftler den Schlüssel für ein effektives Zeitmanagement. Die 80-20-Regel darf heute in keinem Coaching mehr fehlen.
Wie Sie mit der 80-20-Regel erfolgreicher arbeiten

Kommentare