Sonderermittler untersucht Missbrauch in Ettal

Ettal - Das Benediktinerkloster Ettal hat im Missbrauchsskandal an der dortigen Schule einen externen Sonderermittler eingesetzt.

Der Rechtsanwalt Thomas Pfister solle die Missbrauchsvorwürfe aufklären, teilte die Benediktinerabtei am Donnerstag mit. Er habe vollen Zugang zu allen Unterlagen und werde Gespräche mit Patres, Lehrern, Erziehern und Schülern führen. Bis zum Freitag kommender Woche (5. März) werde er einen Sachstandsbericht vorlegen. Damit folgt die Abtei dem Rat des Generalvikars des Erzbischofs von München und Freising, Prälat Peter Beer. Die Erzdiözese begrüßte den Entschluss des Klosters.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare